Galaxy S8: Apple-Analyst sieht Verkaufschancen schlechter als beim S7

Naja !13
Für den Galaxy S7-Nachfolger wird eine geringere Nachfrage erwartet
Für den Galaxy S7-Nachfolger wird eine geringere Nachfrage erwartet(© 2016 CURVED)

Wird das Galaxy S8 seinen Vorgänger übertrumpfen? Sollten die aktuellen Gerüchte zur Ausstattung stimmen, erwartet uns mit dem nächsten Vorzeigemodell von Samsung ein echtes High-End-Smartphone mit Top-Specs. Einem Analysten zufolge sollen die Verkaufszahlen diesem Umstand allerdings nicht gerecht werden.

Der Analyst Ming-Chi Kuo ist für seine Kenntnis der Apple-Welt bekannt – doch nun hat er in einer Notiz für Investoren seine Vorstellungen vom Galaxy S8 skizziert, berichtet 9to5Google. Das Bemerkenswerte: Kuo geht davon aus, dass sich das S8 schlechter verkaufen wird als das Galaxy S7. Im Jahr 2017 soll Samsung zwischen 40 und 45 Millionen des S8 ausliefern; vom S7 waren es 2016 noch 52 Millionen. Als Grund für diese Vorhersage nennt Kuo das vorzeitige Ende des Galaxy Note 7: So haben viele Käufer nach der Rückgabe zum Galaxy S7 gegriffen, das im letzten Jahr das einzige neue Flaggschiff von Samsung war. In diesem Jahr wird es vermutlich neben dem S8 auch noch das Galaxy Note 8 als Top-Phablet geben.

WQHD+ und 6 GB RAM in China

Auch zur Ausstattung des Galaxy S8 hat Kuo sich geäußert: Demnach wird es wie erwartet zwei Ausführungen geben. Das kleinere Modell soll über ein 5,8-Zoll-Display und einen 3000-mAh-Akku verfügen, während die Plus-Version einen 6,2-Zoll-Bildschirm und einen 3500-mAh-Akku mitbringt. Beide Displays sollen OLED-Technologie nutzen und in "WQHD+" auflösen.

Das Galaxy S8 soll Kuo zufolge in den USA, Japan und China vom Snapdragon 835 angetrieben werden, in Europa und dem übrigen Asien hingegen vom Exynos 8895. Das Smartphone soll einen 4 GB großen Arbeitsspeicher besitzen; außer in Korea und China, wo 6 GB RAM verbaut sein sollen, da "Nutzer in diesen zwei Märkten besonders empfindlich sind, was die DRAM-Specs betrifft".

Release am 21. April

Kuo bestätigt außerdem diverse Gerüchte, so zum Beispiel den Irisscanner auf der Vorderseite und die Möglichkeit, das Smartphone mittels Hardware-Erweiterungen wie einen PC verwenden zu können. Der Release soll nach Meinung des Analysten am 21. April stattfinden. Damit widerspricht er Gerüchten aus der letzten Zeit, denen zufolge der Marktstart bereits um eine Woche nach hinten verschoben wurde.

Samsung wird das Galaxy S8 am 29. März 2017 auf einer Veranstaltung in New York enthüllen. Dann erhalten wir voraussichtlich Gewissheit zur Ausstattung und zur Erhältlichkeit des Smartphones – und darüber, ob der Preis zum Release wirklich bei 799 Euro startet.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 erhält Sicher­heits­up­date für Okto­ber 2018
Sascha Adermann1
In Kanada wird bereits das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 für das Galaxy S8 verteilt
Das Sicherheitsupdate für Oktober 2018 erreicht das Galaxy S8 zuerst in Kanada. Wir verraten, was es mit sich bringt.
Samsung Galaxy S8 erhält Update mit AR Emojis und Super­zeit­lupe
Lars Wertgen
Auch auf dem Galaxy S8 stehen nun AR Emojis zur Verfügung
Die AR Emojis und Superzeitlupe sind da: Samsung schenkt dem Galaxy S8 zwei Kamera-Features des Galaxy S9 – mit einer kleinen Einschränkung.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.