Galaxy S8 tritt im ersten Droptest gegen das rote iPhone 7 an

Wie stabil ist ein Gehäuse aus Glas? Samsungs Galaxy S8 besitzt lediglich einen Metallrahmen und ist ansonsten vollständig in Glas gehüllt. Der für seine Zerstörungsvideos bekannte YouTuber TechRax hat nun ausprobiert, wie gut das Smartphone im Vergleich mit einem neuen iPhone 7 in Rot Stürze übersteht.

Beide Smartphones werden während des Tests zweimal fallen gelassen, beide Male aus einer Höhe von gut eineinhalb Metern. Beim ersten Sturz landen beide Geräte auf der Gehäusekante. Im zweiten Durchgang soll ein Droptest auf die Front zeigen, wie gut die Displays des Galaxy S8 und des iPhone 7 einen Aufprall aus dieser Höhe auf harten Untergrund überstehen.

iPhone 7 versagt den Dienst

Das iPhone 7 schlägt sich im ersten Durchgang recht gut und büßt lediglich etwas roten Lack an einer Gehäusekante ein. Das Galaxy S8 kommt mit seinem fast vollständig aus Glas gefertigten Gehäuse allerdings mindestens genauso gut weg. Wie TechRax zeigt, ist an der Stelle, mit der das Gerät aufschlug, lediglich eine winzige Beschädigung zu erkennen. Das Display ist nicht gesprungen und auch über die Rückseite ziehen sich keinerlei Risse im Glas.

Nach dem zweiten Test, bei dem iPhone 7 und Galaxy S8 auf die Vorderseite stürzen, entscheidet Samsungs Gerät den Wettbewerb knapp für sich. Beim Apple-Flaggschiff ist das Display nach dem Sturz aus etwa eineinhalb Metern mehrfach gesprungen und sogar defekt. Auch wenn dies sicherlich nicht nach jedem Fall aus solch einer Höhe passieren muss, lässt sich der Bildschirm nicht mehr zum Leben erwecken. Das Galaxy S8 trägt ebenfalls Blessuren davon: Auch wenn das Display noch funktioniert, sind feine Risse zu erkennen. Die Kanten des Bildschirms sind sehr deutlich beschädigt. TechRax merkt hierbei aber an, dass der Test mit dem Samsung-Smartphone nicht ganz nach Plan verlief. Statt gerade auf die Front zu fallen, landete das Galaxy S8 mit der oberen Kante zuerst. Ob der Schaden nicht größer ausgefallen wäre, wenn es gerade gelandet wäre, werden sicher bald weitere Droptests zeigen.

Weitere Artikel zum Thema
Samsung Galaxy S8 erhält Update mit AR Emojis und Super­zeit­lupe
Lars Wertgen
Auch auf dem Galaxy S8 stehen nun AR Emojis zur Verfügung
Die AR Emojis und Superzeitlupe sind da: Samsung schenkt dem Galaxy S8 zwei Kamera-Features des Galaxy S9 – mit einer kleinen Einschränkung.
Samsung: "My Emoji Maker" soll auf Galaxy Note 8 und Co. kommen
Francis Lido
Mit dem Galaxy S9 könnt ihr bereits Emojis von euch erstellen
Der "My Emoji Maker" steht nun offenbar auch für das Galaxy Note 8 und andere Geräte zum Download bereit. Doch es gibt einen Haken.
Galaxy S8 und Galaxy Note: Update bringt Sticker für Kalen­der
Michael Keller
Samsung Galaxy S8
Das Samsung Galaxy S8 und das Galaxy Note 8 erhalten Sticker – für die Kalender-App. Bislang unterstützt die Anwendung dieses Feature nicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.