Gear S3 Classic und Frontier erhalten Update mit vielen Verbesserungen

Her damit !10
Auf der Gear S3 läuft anstelle von Android Wear Samsungs Tizen OS
Auf der Gear S3 läuft anstelle von Android Wear Samsungs Tizen OS(© 2016 CURVED)

Äußerlich unterscheiden sich die Gear S3 Classic und die Gear S3 Frontier voneinander, im Innern läuft aber bei beiden Modellen die gleiche Software. Das frische Update, das Samsung den Smartwatches nun spendiert, steht daher auch für beide Tizen-Wearables bereit – inklusive etlicher Verbesserungen und neuer Features.

Wer sich am Zifferblatt seiner Gear S3 schon satt gesehen hat, erhält mit dem veröffentlichten Update neue Möglichkeiten zur individuellen Anpassung. Ausgewählte Zifferblätter können nun beispielsweise mit neuen Komplikationen für die Anzeige des aktuellen Datums oder Informationen zu laufenden Musiktiteln ausgestattet werden. Außerdem wurden SamMobile zufolge auch Samsungs eigene Apps Health, S Voice, News Briefing und das Alti-Barometer optimiert.

Verbesserte iOS-Kompatibilität

Samsung hat auch die Zugänglichkeitsfeatures wie den Screen Reader, den Graustufen-Modus und die Negativ-Anzeige für die Gear S3 verbessert. Wer schon einmal über einen längeren Zeitraum die Stoppuhr verwendet hat, könnte bemerkt haben, dass diese irgendwann einen Maximalwert erreicht. Nach dem Update soll sie auf jeden Fall Zeiträume mit einer Länge von bis zu drei Stunden messen können. Einige Verbesserungen betreffen auch die Zusammenarbeit mit Apples iOS-Betriebssystem. Laut Change-Log wurden beispielsweise die Verbindungsstabilität erhöht und einige Bugs behoben.

Im Change-Log des Gear S3-Updates weist Samsung auch gesondert auf "neue Apps" wie die von BMW oder Spotify hin. Beide Anwendungen sind allerdings schon eine Weile verfügbar. Wer auf die Verfügbarkeit des Updates hingewiesen wird, sollte vor dem Download sichergehen, dass der Akku der Smartwatch ausreichend voll aufgeladen ist. Das Software-Paket ist knapp 130 Megabyte groß.


Weitere Artikel zum Thema
Diese 20 Apps sind die größ­ten Akkufres­ser
Jan Johannsen2
Wer die richtigen Apps löscht, muss seine Gadgets weniger aufladen.
Wenn der Akku viel zu schnell leer ist, kann die Ursache in der Software liegen. Die folgenden 20 Apps verbrauchen besonders viel Strom.
Apple Watch 3 soll Ende des Jahres und mit größe­rem Akku erschei­nen
Guido Karsten6
Die dritte Apple Watch-Generation soll ausdauernder werden
Für 2017 wird neben dem iPhone 8 auch die Apple Watch 3 erwartet. Aus China heißt es nun, die neue Ausführung könnte einen größeren Akku erhalten.
WhatsApp: "Rück­ruf"-Funk­tion für Nach­rich­ten soll "Für alle löschen" heißen
Guido Karsten1
Die Entwickler von WhatsApp arbeiten schon seit geraumer Zeit am Rückruf für Nachrichten
WhatsApp lässt uns bereits Nachrichten auf unserem eigenen Smartphone löschen. Das Zurückholen von Nachrichten ist aber weiter geplant und in Arbeit.