Gear S4: Samsung arbeitet bereits an der nächsten Smartwatch

Die Samsung Gear S3 (Bild) erhält vermutlich noch 2018 einen Nachfolger
Die Samsung Gear S3 (Bild) erhält vermutlich noch 2018 einen Nachfolger(© 2016 CURVED)

Noch im Jahr 2018 wird voraussichtlich die Gear S4 vorgestellt. Die Samsung Gear S3 ist bereits im Jahr 2016 erschienen, die Präsentation eines Nachfolgers ist deshalb so langsam fällig. Offenbar ist die neue Smartwatch nun aber schon in Arbeit. Es dürfte also nur noch einige Monate dauern, ehe sie vorgestellt wird.

Samsung soll an einer neuen Smartwatch mit der Modellnummer SM-R800 arbeiten, berichtet SamMobile. Dahinter könnte sich die Gear S4 verbergen, die wohl den Codenamen "Galileo" besitzt. Trotz dieses Namens wird das Wearable in erster Linie aber vermutlich nicht Wissen vermitteln: Besonders an den Fitness-Features soll der südkoreanische Hersteller gearbeitet haben.

Gear S4 oder Gear Sport 2?

Angeblich stattet Samsung die Gear S4 beispielsweise mit einem verbesserten Schlaf-Tracking aus, das detailliertere Daten liefert. Welche weiteren Optimierungen der Hersteller – abgesehen von dem sehr wahrscheinlichen Hardware-Upgrade – im Vergleich zur Gear S3 vornimmt, ist bislang nicht bekannt.

Noch sei aber nicht hundertprozentig sicher, dass es sich bei SM-R800 um die Gear S4 handelt. Womöglich erwartet uns auch ein Nachfolger der stärker auf sportliche Aktivitäten ausgelegten Smartwatch Gear Sport. Dieses Rätsel könnte sich im Herbst lösen: Noch im vierten Quartal 2018 soll das neue Gadget erscheinen. Es ist daher möglich, dass es zur IFA 2018 und/oder gemeinsam mit dem Galaxy Note 9 vorgestellt wird. Das Smartphone wird voraussichtlich ebenfalls im Herbst in den Handel gelangen.


Weitere Artikel zum Thema
Samsung soll an Einstei­ger-Smart­phone mit Android Go arbei­ten
Lars Wertgen
Das Galaxy J2 Core dürfte soll weniger Leistung als das Galaxy J5 von 2017 (Bild) bieten
Samsung arbeitet offenbar an einem Galaxy J2 Core. Auf dem Budget-Smartphone soll Android Go installiert sein.
Galaxy S10 ohne Ränder: So stellt sich ein Desi­gner das Top-Smart­phone vor
Lars Wertgen3
galaxy-s10-concept-youtube
Sieht so das Samsung Galaxy S10 aus? Ein Designer hätte da zumindest einen Vorschlag – zu dem ganz viel Display und ein Kopfhöreranschluss gehören.
Samsung könnte künf­tig Video­te­le­fonate per AR Emoji ermög­li­chen
Lars Wertgen
Mit Emojis: Samsung will die Videotelefonie in eine neue Richtung lenken
Die AR Emoji, wie wir sie bisher kennen, sind wohl nur der Anfang. Samsung hat laut einem Patent große Pläne.