Gmail für iOS lässt Euch nun Emails schneller verwalten

Gmail für iOS besitzt ab sofort auch Schnellaktionen
Gmail für iOS besitzt ab sofort auch Schnellaktionen(© 2015 Google, CURVED Montage)

Update für die iOS-Version von Gmail: Wer den E-Mail-Dienst von Google auf seinem iPhone, iPad oder iPod touch benutzt, darf sich ab sofort über Gmail 4.0 für iOS freuen, das einige praktische neue Funktionen mit sich bringt.

Die aktualisierte Gmail-App soll den Nutzern vor allem den Umgang mit Benachrichtigungen erleichtern und erhält durch das Update einige nützliche Features. So ist Googles Mail-Client für iOS in der Version 4.0 zum Beispiel ab sofort mit Schnellaktionen ausgerüstet. Diese ermöglichen Euch das Beantworten und Archivieren frisch eingegangener Mails direkt aus der Benachrichtigung heraus. Darüber hinaus sorgt das Update auch noch für weitere Verbesserungen für die Mail-Organisation.

Gmail-Update für iOS: Was ist sonst noch neu?

Zu dem vorab genannten neuen Feature gesellen sich zwei andere praktische Funktionen dazu, die Euch Gmail jetzt bietet: Zum einen gehört eine neue Anhangvorschau dazu. Diese lässt Euch Anhänge aus Gmail in jeder beliebigen App öffnen. Außerdem könnt Ihr nun auch Dateien aus anderen Apps per E-Mail versenden: Dadurch lassen sich zum Beispiel Fotos und Dokumente, die Ihr in anderen Anwendungen seht, direkt an eine Nachricht in Gmail anhängen.

Die aktualisierte Version von Gmail steht ab sofort im App Store zum kostenlosen Download bereit. Die Dateigröße beträgt dabei 12,1 MB. Kompatibel ist die App mit iPhone, iPad und iPod touch. Auf den genannten Geräten muss mindestens iOS 7.1 installiert sein. Zudem ist die Anwendung optimiert für das iPhone 5, iPhone 6 sowie das iPhone 6 Plus.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 3 unter­stützt offen­bar einige Qi-Lade­ge­räte
Christoph Lübben
Die Apple Watch Series 3 lässt sich offenbar nicht mit allen Qi-Ladestationen aufladen
Die Apple Watch soll auch über einige Ladestationen aufgeladen werden können. Wieso es mit anderen Qi-Pads nicht funktioniert, ist jedoch unklar.
Amazon Echo: Alexa erlaubt bald Benach­rich­ti­gun­gen von Drit­tan­bie­ter-Skills
Christoph Lübben1
Amazon Echo kann Euch wohl bald Benachrichtungen via Skills von Drittanbietern senden
Personalisierte Informationen von Alexa: Amazon Echo kann in den USA nun Benachrichtigungen von Drittanbieter-Skills an den Nutzer weitergeben.
iPhone 8: Apple stellt die acht besten Featu­res vor
Guido Karsten
iPhone 8 YouTube Apple
Zum Release des iPhone 8 rührt Apple kräftig die Werbetrommel. Ein neuer Clip soll einige der spannendsten Features beleuchten.