Chromecast: Googles Streaming-Stick wird ein Jahr alt

Naja !5
Google Chromecast wurde vor einem Jahr in den USA veröffentlicht
Google Chromecast wurde vor einem Jahr in den USA veröffentlicht(© 2014 CURVED)

Happy Birthday Chromecast! Der Streaming-Stick von Google kam vor ziemlich genau einem Jahr in den USA auf den Markt. Auch in Deutschland ist das Gadget inzwischen eine Erfolgsgeschichte.

Am 24. Juli 2013 erschien Google Chromecast in den USA, ein Jahr später würdigen die Kalifornier ihren Streaming-Stick mit einem eigenen Geburtstags-Blogeintrag. Laut Google wurden in den vergangenen zwölf Monaten mehr als 400 Millionen Casts gestartet.

Mittlerweile sei Chromecast in mehr als 30.000 Läden in 20 verschiedenen Ländern erhältlich, deutsche Streaming-Fans mussten allerdings bis zum 19. März 2014 warten, ehe der Stick hierzulande über den Ladentisch ging. Das Google-Gadget entwickelte sich auch in der Bundesrepublik innerhalb kürzester Zeit zum Verkaufsschlager und eroberte nach nur wenigen Tagen die Spitze der Amazon-Verkaufscharts in der Kategorie Computer & Zubehör.

Chromecast-Geburtstagsgeschenk nur für US-Nutzer

Chromecast unterstützt inzwischen Hunderte verschiedene Apps wie YouTube, Google Play oder Watchever. Zudem gibt es seit Kurzem auch die Möglichkeit, den Bildschirm eines Android-Geräts mit Chromecast zu spiegeln. Quasi als Geburtstagsgeschenk spendiert Google allen Chromecast-Nutzern in den USA 90 Tage lang einen kostenlosen Zugang zum Musik-Streaming-Dienst Google Play Music All Access. In Deutschland gibt es hingegen kein Präsent zum einjährigen Ehrentag von Chromecast.


Weitere Artikel zum Thema
Für das Galaxy Note 8? Samsung präsen­tiert Dual­ka­mera-Sensor
Michael Keller5
Das Galaxy Note 8 könnte wie in diesem Konzept eine Dualkamera besitzen
Samsung hat einen Sensor für Dualkameras offiziell vorgestellt – der bereits im Galaxy Note 8 verbaut sein könnte.
OnePlus 5 schlägt iPhone 7 Plus im Speed­test
Michael Keller6
OnePlus 5 vs. iPhone 7 Plus
Das iPhone 7 Plus war lange Zeit das schnellste Smartphone auf dem Markt – bis jetzt. Offenbar ist das OnePlus 5 noch etwas zügiger.
Siri soll cooler werden: Apple sucht Exper­ten
Stefanie Enge3
Für Siri soll ein Nachhilfelehrer her
Siri hilft bei vielen Alltagsproblemen, kennt aber nicht genug coole Events. Da möchte Apple jetzt nachhelfen.