Google Home Mini gesichtet: Konkurrenz für Amazons Echo Dot

Google Home Mini soll in drei verschiedenen Farben verfügbar sein
Google Home Mini soll in drei verschiedenen Farben verfügbar sein(© 2017 Droid-Life)

Das Pixel 2 wird wohl nicht das einzige Gerät sein, das Google am 4. Oktober vorstellt. Bereits seit einigen Wochen deutete sich an, dass wir wohl auch ein Google Home Mini zu Gesicht bekommen werden. Nun sind erste Bilder zu dem smarten Speaker bei Droid Life aufgetaucht.

Der neue, kieselsteinförmige Lautsprecher ist deutlich kleiner als die aktuelle Google-Home-Version und soll wohl dem Amazon Echo Dot Konkurrenz machen. Google Home Mini ist offenbar genau umgekehrt aufgebaut wie die große Ausführung: Der obere Teil des Geräts, der wohl den Lautsprecher beinhaltet, sei mit Stoff überzogen. Die Unterseite bestehe dagegen aus Plastik.

Google Home Mini so teuer wie Echo Dot

Anders als beim großen Modell wird der Plastikteil sich wohl nicht gegen eine andersfarbige Version austauschen lassen. Ihr solltet Euch also vor dem Kauf gut überlegen, für welche Farbvariante Ihr Euch entscheidet. Zum Verkaufsstart stehen offenbar die drei abgebildeten Farben zur Auswahl, die in den USA angeblich "Chalk", "Charcoal" und "Coral" heißen werden.

Zur Einführung soll Google Home Mini 49 US-Dollar kosten und über den Play Store bestellbar sein. Damit wäre das kleine Modell deutlich günstiger als die Ursprungsversion, die im November letzten Jahres für 129 Dollar in den amerikanischen Handel gelangte. Mit knapp 50 Dollar kostet der kleine Smart-Speaker außerdem genauso viel wie der Amazon Echo. Eure Sprachbefehle nimmt das Gerät voraussichtlich über den Google Assistant entgegen. Dass Ihr gerade mit Google Home Mini interagiert, lassen Euch vermutlich die vier Leuchten auf der Oberseite des Lautsprechers wissen.

Offiziell vorstellen wird Google den Echo-Dot-Konkurrenten vermutlich auf einem Event am 4. Oktober 2017. Außerdem werden auf dieser Veranstaltung wohl die neuen Pixel-Smartphones sowie das Pixelbook präsentiert. Letzteres sei ein Chromebook-Tablet-Hybrid mit Stylus.

Weitere Artikel zum Thema
Google Assi­stant: Bald könnt ihr fort­lau­fende Unter­hal­tun­gen führen
Lars Wertgen
Google Home bekommt künftig wohl seltener "Ok Google" zu hören
Künftig müsst ihr den Google Assistant nicht für jeden Befehl mit "Ok Google" wecken. Der Suchmaschinenriese bereitet eine entsprechende Neuerung vor.
Google Assi­stant: So löscht ihr eure Sprach­auf­nah­men
Sascha Adermann
Der Google Assistant ist unter anderem in den Google-Home-Lautsprecher integriert
Der Google Assistant speichert jeden eurer Sprachbefehle. Wir verraten, was Google mit euren Daten macht und wie ihr eure Sprachaufnahmen löscht.
Google Home: Wecker macht euch nun auch mit Musik wach
Francis Lido
Google Home weckt euch jetzt auch mit Songs
In den USA lässt sich Google Home schon länger als Radiowecker verwendet. Jetzt hat das Feature offenbar auch Deutschland erreicht.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.