Google Home unterstützt nun YouTube Music

YouTube Music war zuvor nur in wenigen Ländern für Google Home verfügbar
YouTube Music war zuvor nur in wenigen Ländern für Google Home verfügbar(© 2017 CURVED)

Google Home unterstützt immer mehr Musik-Streaming-Dienste: YouTube Music macht das bisherige Trio zu einem Quartett. Ab sofort könnt ihr den Dienst auf eurem smarten Lautsprecher auswählen.

Google Home ist ein intelligenter Speaker, mit dem ihr via Google Assistant euer Smart Home per Sprache bedienen könnt. Ausgerechnet Googles hauseigener Musik-Streaming-Dienst YouTube Music stand euch bislang aber nicht auf dem Speaker zur Verfügung. Das hat sich nun geändert. Ihr habt somit nun die Auswahl zwischen den Musikdiensten Deezer, Google Play Musik, YouTube Music und Spotify.

So stellt ihr YouTube Music ein

Wenn ihr YouTube Music auf eurem Google Home als neuen Standard-Musikdienst festlegen wollt, tippt ihr in der Google Home App rechts unten auf euer Konto. Tippt nun auf das Rad-Icon. Ihr gelangt so in die Einstellungen und tippt dort auf den Tab "Dienste" sowie auf "Musik". Geht jetzt auf das Optionsfeld neben YouTube Music und legt den Dienst als Standard fest. Ihr könnt auch an eurem zuvor genutzten Musikdienst festhalten und trotzdem die neue Auswahlmöglichkeit nutzen. Sagt zum Beispiel: "Ok Google, spiele Rock auf YouTube Music ab!"

Neben Deutschland dürfen sich auch Nutzer aus neun anderen Ländern freuen, darunter Kanada, Japan, Italien, Norwegen und Spanien, wie Android Police berichtet. Bisher tauchte YouTube Music nur auf dem Google Home von Nutzern aus den USA, Mexiko, Australien und dem Vereinigten Königreich auf.

YouTube Music gibt es seit Kurzem auch in Fahrzeugen: Ihr könnt den Dienst direkt über die Benutzeroberfläche von Android Auto nutzen. Auch im Google Wecker taucht der Dienst mittlerweile auf. Eine Integration in Google Maps steht dagegen noch aus.


Weitere Artikel zum Thema
Google Maps zeigt nun auch Ampeln an
Michael Keller
Google Maps könnte das Ampel-Feature schon bald einführen
Zeigt euch Google Maps bald auch Ampeln an? Der Suchmaschinenriese testet das praktische Feature derzeit in den USA.
Die besten Smart­pho­nes unter 500 Euro: Viel Leis­tung für euer Geld
Guido Karsten
Das Huawei P30 Pro liegt haarscharf an der Grenze zur Riege der Smartphones über 500 Euro
Unter den besten Smartphones für bis zu 500 Euro gibt es Schmuckstücke, die sich mit High-End-Handys messen können. Hier findet ihr unsere Best-Of.
Pixel 4a – Release schon wieder verscho­ben: Was ist da los, Google?
Francis Lido
Ist das "Pixel 4a" in Wahrheit das "Pixel 5a"?
Der Release des Google Pixel 4a verzögert sich wohl erneut. Vielleicht erscheint das Smartphone sogar gar nicht mehr. Hier gibt's die neuesten Infos.