Google Maps: Testversion erlaubt Teilen des Standorts mit Freunden

Über den Menüpunkt "Freunde" soll das Teilen des eigenen Standortes mit Google Maps möglich werden
Über den Menüpunkt "Freunde" soll das Teilen des eigenen Standortes mit Google Maps möglich werden(© 2016 Ausdroid)

Freunde finden mit Google Maps: In einer neuen Testversion der beliebten Karten- und Navigations-App ist ein Feature aufgetaucht, das Euch das Teilen Eures Standortes mit Freunden erlaubt. Eine Funktion, die andere Apps schon seit geraumer Zeit bieten. Für Autofahrer soll die Testversion ebenfalls eine praktische Ergänzung bereithalten.

Ausdroid will einen Einblick in die interne Testversion von Google Maps erhalten haben. Angeblich taucht dort im Menü die neue Option "Freunde" auf. Beim Aufrufen dieser Option soll über der Karte ein Schnellzugriff auftauchen, zu dem sich Freunde hinzufügen lassen. Unterhalb der Karte befinde sich zudem der entsprechende Button zum Teilen des Standortes.

Route per Sprachbefehl ändern

Solltet Ihr WhatsApp oder auch Googles "Vertrauenswürdige Kontakte"-App nutzen, kommt Euch diese Funktion unter Umständen bekannt vor. Diese Programme bieten nämlich bereits eine derartige Funktion. Besonders der beliebte Messenger WhatsApp lässt Nutzer schon seit geraumer Zeit Standorte teilen. Dadurch können sich Freunde beispielsweise auch bei großen Menschenansammlungen oder im örtlichen Park schnell finden, ohne komplizierte Wegbeschreibungen geben zu müssen.

Das Teilen des Standortes soll aber nicht die einzige neue Funktion sein, die in der Testversion zu finden wäre: Zum Beispiel bei der Nutzung von Google Maps als Navigationsgerät im Auto soll es künftig möglich sein, via "Hands Free Faster Routes" mit einem "Ja" oder "Nein" auf vorgeschlagene Streckenänderungen zu reagieren. Etwa, wenn auf der eigentlich geplanten Route ein Stau entsteht und ein schnellerer Weg verfügbar wird. Die Ablenkungsgefahr durch das Smartphone oder Tablet könnte durch so ein Feature verringert werden. Da diese neuen Funktionen aus einer internen Testversion stammen sollen, handelt es sich hierbei um ein Gerücht. Noch ist also nicht klar, ob die Freunde-Option sowie das "Hands Free"-Feature künftig überhaupt mit einem Update in die finale Version einfließen werden.