Google Nexus 6 hängt im Benchmark große Konkurrenten ab

Her damit !15
Starke Performance: Das Nexus 6 überzeugt in ersten Benchmarks
Starke Performance: Das Nexus 6 überzeugt in ersten Benchmarks (© 2014 9TO5Google)

Das Nexus 6 lässt kurz vor seiner Vorstellung die Muskeln spielen: Googles nächstes Nexus-Smartphone verweist laut ersten Benchmark-Ergebnissen sämtliche Android-Geräte auf die hinteren Plätze. Ein neuer Eintrag in der Geekbench-Datenbank zeigt, wir stark das von Motorola entwickelte und hergestellte Nexus 6 tatsächlich ist.

Der Benchmark-Test zeigt, dass das Nexus 6 im Single-Core-Test laut Datenbankeintrag 1.040 Punkte erreicht. Bei diesem Test wird nur ein Rechenkern des Prozessors verwendet. Das hierfür verwendete Smartphone ist mit einem Snapdragon 805 und 3GB RAM angetrieben, verfügt über Android L und trägt die Bezeichnung "Shamu". Dies ist nach derzeitigem Kenntnisstand der Codename für das Nexus 6. Dem Ergebnis nach muss sich das Nexus 6 im Single-Core-Test lediglich dem iPhone 6 und dem nach wie vor starken iPhone 5s geschlagen geben, wie phoneArena berichtet.

Anders sieht es dagegen im Multi-Core-Modus mit allen verfügbaren Kernen aus. Hier schneidet Googles Gerät hervorragend ab und erreicht eine Punktzahl von 3.199 Punkten. Weder iPhone 6 noch iPhone 5s oder andere Konkurrenten wie das Galaxy Note 3 können da mithalten. Allerdings sei angemerkt, dass die Benchmark-Ergebnisse oft nur bedingt auf die alltägliche Nutzung eines Smartphones übertragbar sind.

Nexus 6 oder Nexus X?

Bald können sich die Nutzer selbst ein Bild über die Leistungsfähigkeit des Nexus 6 machen, denn Gerüchten zufolge soll das Smartphone zwischen Oktober und November in den Handel kommen. Allerdings könnte es dann auch einen anderen Namen tragen, denn die finale Bezeichnung ist immer noch nicht geklärt, sodass aus Nexus 6 ebenso gut Nexus X werden könnte. Grund dafür könnte ein noch nicht geklärter Streit um die Namensrechte sein.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 8: Kompo­nen­ten für die OLED-Version sollen schon herge­stellt werden
Guido Karsten
Her damit !10Es ist unklar, wie Apple das flexible OLED-Display in seinem iPhone 8 einsetzen wird
Das OLED-Display des iPhone 8 soll Apples Ingenieuren ein neues Design ermöglichen. Gerüchten zufolge sind erste Exemplare bereits in Arbeit.
iCloud: So werdet Ihr den nervi­gen Kalen­der-Spam auf iPhone und Macbook los
Marco Engelien
Die Lösung für den Kalender-Spam liegt in der iCloud.
In den vergangenen Wochen haben iCloud-Nutzer Spam in Form von Kalender-Einladungen erhalten. Wir zeigen Euch, wie Ihr das Problem beheben könnt.
Samsung Galaxy A5 und Co sollen Edge-Displays erhal­ten
Guido Karsten1
Her damit !6Das Galaxy A5 (2016) besitzt noch ein starres AMOLED-Display ohne Biegungen
Samsung soll in Zukunft noch mehr auf OLED-Bildschirme setzen als bisher. Gerade Mittelklasse-Geräte wie das Galaxy A5 sollen davon profitieren.