Google: Pixel Watch wird nicht mehr 2018 erscheinen

Google veröffentlicht 2018 keine eigene Smartwatch
Google veröffentlicht 2018 keine eigene Smartwatch(© 2016 CURVED)

Im Frühjahr sagte Leak-Experte Evan Blass voraus, dass Google im Herbst 2018 gemeinsam mit seinen Pixel-Smartphones auch Smartwatches vorstellen würde. Daraus wird allerdings nichts, wie der Hersteller nun bekannt gab.

Gegenüber der Webseite Tom's Guide hat sich Google zu seinen Plänen für den Rest des Jahres geäußert. Eine Pixel Watch, oder wie auch immer eine Google-Smartwatch heißen würde, spiele in diesen keine Rolle. Miles Barr, der "Director of Engineering for Wear OS", erklärte in einem Interview auf der IFA, das Google noch nicht bereit sei, "eine Smartwatch für alle" anzubieten.

Google lässt erst mal andere machen

Stattdessen werde sich Google erst einmal auf seine Partnerschaften mit etablierten Smartphone-Herstellern konzentrieren. Aktuell arbeitet Google mit Anbietern von Smartwatches zusammen, auf denen Wear OS zum Einsatz kommt. Der Suchmaschinenriese liefert dabei Input zum Design und schlägt neue Features vor.

Wenn Google eine Smartwatch herausbringt, soll diese offenbar alle Zielgruppen zufriedenstellen. Aktuelle Modelle schaffen das Barrs Ansicht nach nicht. Immerhin erläuterte er, wie er sich eine Pixel Watch vorstelle: Er gehe davon aus, dass Google sich sehr auf den Google Assistant, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen konzentrieren würde.

Dass Evan Blass mit seinen Prognosen falschliegt, kommt nicht allzu oft vor. Möglicherweise befand sind die Pixel Watch zum damaligen Zeitpunkt tatsächlich in Entwicklung und Google hat sich im Nachhinein zu einer Verschiebung entschlossen oder das Projekt vorübergehend komplett auf Eis gelegt.


Weitere Artikel zum Thema
Google Stadia: So schnell muss euer Inter­net für Spiele-Stre­a­ming sein
Francis Lido
Google Stadia: Der offizielle Controller ist Voraussetzung für das Spielen über Chromecast
Welche Internet-Geschwindigkeit benötigt ihr für Google Stadia? Der Chef des Spiele-Streaming-Dienstes hat es verraten.
Android: Google fragt euch bald, welchen Brow­ser ihr nutzen möch­tet
Sascha Adermann
Künftig sollen Android-Nutzer den standardmäßigen Internet-Browser frei wählen können
Google kündigt Änderungen am Betriebssystem Android an. Nutzer können Browser und Suchmaschine bald frei wählen. "Schuld" ist die EU-Kommission.
Stadia: Google will eigene exklu­sive Spiele heraus­brin­gen
Lars Wertgen
Google-Stadia
Google sieht Stadia nicht nur als Plattform für Spiele anderer Entwickler. Es soll auch exklusive Titel geben.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.