Google weitet Sprachsteuerung in Android aus

Her damit !21
Cortana Siri Google Now
Cortana Siri Google Now(© 2014 CURVED)

Wie könnte sich Android in den nächsten Jahren weiterentwickeln und was könnte der nächste große Sprung für das Betriebssystem sein? Könnte Googles Sprachassistent Google Now eine große Rolle spielen? Bei Android Police will man erfahren haben, dass der Konzern daran arbeitet, die intelligente Sprachsteuerung zukünftig nicht nur in der Google-Suche, sondern auch App-übergreifend einzusetzen.

Mit Google Now ist eine sprachgesteuerte Verwendung der Google Suchleiste bereits möglich. Laut Android Police ist dies aber erst der Anfang, denn Google soll daran arbeiten, die Assistenzfunktion auf Apps wie Google Mail auszuweiten. Damit wäre es dann möglich, beispielsweise während des Lesens einer Email enthaltene Stichworte zu suchen und sich weiterführende Informationen zu beschaffen. Verabredet Ihr Euch dann beispielsweise per Email zum Essen, könntet Ihr den Termin per Sprachbefehl in den Kalender übertragen und die Öffnungszeiten des erwähnten Lokals suchen lassen. Anwendbare Befehle würden der Einfachheit halber schon beim Start der Google Now Funktion vorgeschlagen werden, so dass Ihr keine Befehlsketten auswendig zu lernen braucht.

Fokus auf Google Now könnte Änderung der Menüführung mit sich bringen

Im selben Zug mit der Ausdehnung von Google Now auf weitere Apps könnte es laut Android Police auch zu einer Überarbeitung der Menüführung von Android-Smartphones kommen. Statt des üblichen Home-Buttons in der Mitte gäbe es dann einen Google-Button, der den Sprachassistenten starten würde. Der Zurück-Button würde auf die linke Seite wandern und auf der rechten Seite durch einen "Recent"-Button ersetzt werden, der zuvor geöffnete Seiten und Apps als eine Art Historie aufbereiten würde. Ein Sprung auf den Home-Screen wäre laut Android Police wohl über den Recent-Button und eine anschließende Wischbewegung nach unten möglich.

Die letzten Updates bis zur aktuellen Android-Version 4.4 KitKat besserten Fehler aus und optimierten bestehende Features, doch ein wirklich großer Sprung mit phänomenalen neuen Funktionen blieb eher aus. Mit dem nächsten Versionssprung zu Android 4.5 oder Android 5.0 könnte Google mit einem massiven Ausbau der Google-Now-Funktion viel Aufmerksamkeit erregen.


Weitere Artikel zum Thema
Die ersten iPhone X verlas­sen China
Francis Lido4
Das iPhone X ist ab dem 27. Oktober 2017 vorbestellbar
Das iPhone X könnte zum Verkaufsstart wohl schwer erhältlich sein. Die erste verschiffte Ladung enthielt angeblich nur 46.500 Einheiten.
Schwere WLAN-Sicher­heits­lücke KRACK betrifft vor allem Android-Smart­pho­nes
Francis Lido
WLAN-Verbindungen sind derzeit besonders gefährdet
Experten warnen davor, dass der WPA2-Standard von WLAN massive Sicherheitslücken aufweist. Android-Geräte seien besonders davon betroffen.
Huawei Mate 10 Lite vorge­stellt: Das kann der Mittel­klasse-Able­ger
Christoph Lübben3
Das ist das Huawei Mate 10 Lite in Blau
Das Huawei Mate 10 Lite ist offiziell: Zu den Besonderheiten des Mittelklasse-Smartphones gehören zwei Dualkameras sowie ein Front-LED-Blitz.