GoPro-Kameras können nun über die Apple Watch gesteuert werden

GoPro-Kamera vom Handgelenk aus steuern: Der bekannte Hersteller von Action-Cams hat eine neue Version seiner Begleit-App für das Betriebssystem iOS veröffentlicht. Nun könnt Ihr neben dem iPhone auch die Apple Watch verwenden, um eine GoPro-Kamera zu steuern.

Ihr könnt mit Eurer Apple Watch und der entsprechenden App nicht nur die GoPro-Kamera aktivieren oder deaktivieren, sondern auch Preview-Aufnahmen erstellen und anzeigen, wie VentureBeat berichtet. Zudem ist es jetzt möglich, bereits während der Aufnahme über die Smartwatch sogenannte HiLight-Tags zu setzen – mit diesen wird das spätere Schneiden des Videos auf dem iPhone wesentlich vereinfacht.

Video bearbeiten und direkt teilen

Die Zielgruppe von GoPro dürfte sich über das neue Feature freuen, da es vor allem beim Ausführen vieler Sportarten die Bedienung der Kamera wesentlich einfacher gestaltet. Im zu dem Update veröffentlichten Video auf YouTube wird die Steuerung der Kamera über die Apple Watch von einem Skater in Los Angeles demonstriert – gerade bei diesem Sport ist es hinderlich, die Action-Cam über ein Smartphone bedienen zu müssen.

Das Video demonstriert zudem auch gleich das sogenannte "Trim & Share"-Feature: Über die gesetzten HiLight-Tags findet Ihr die besten Momente schnell wieder – und könnt das Video innerhalb kürzester Zeit nach der Aufnahme auf dem iPhone bearbeiten und dann direkt veröffentlichen. Dazu könnt Ihr festlegen, ob der fertige Clip 5, 15 oder 30 Sekunden lang sein soll. Die iOS-App von GoPro steht in Version 2.11 kostenlos im App Store zum Download bereit.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 12 mini: Es kommt wohl tatsäch­lich
Francis Lido
Her damit5So ähnlich könnte das iPhone 12 mini aussehen
Ein weiter Hinweis ist aufgetaucht: Offenbar steht das iPhone 12 mini tatsächlich in den Startlöchern.
Apple Watch 6: Ist die Blut­sau­er­stoff-Messung nutz­los?
Francis Lido
Apple Watch 6: Diese LEDs dienen der Blutsauerstoffmessung
Die Apple Watch 6 hebt sich vor allem durch das SpO2-Tracking vom Vorgänger ab. Doch wie gut funktioniert die Blutsauerstoff-Messung?
iOS 14.0.1: Mini-Update vertreibt nervige Bugs
Lars Wertgen
Knapp 30 Prozent aller iPhone-Nutzer sind unmittelbar nach Release auf iOS 14 umgestiegen
Apple hat ein Update für euer iPhone veröffentlicht. Mit iOS 14.0.1 verschwinden einige nervige Fehler. Das iPad kriegt auch einen Patch.