Günstiger als Tesla Model 3: Autonom fahrender Nissan Leaf kommt noch 2017

Der neue Nissan Leaf erscheint 2018
Der neue Nissan Leaf erscheint 2018(© 2017 Nissan)

Eines der beliebtesten Elektro-Autos erhält schon bald einen Nachfolger: Am 6. September 2017 will Nissan den neuen Leaf offiziell vorstellen. Nun sind angeblich erste Details zum Preis und den technischen Spezifikationen aufgetaucht.

Einem Bericht von Autoblog zufolge veröffentlichte die Webseite Autobytel vor Kurzem ein Datenblatt mit umfangreichen Informationen zu Nissans 2018 erscheinendem Elektro-Auto. Mittlerweile wurden die Inhalte wieder aus dem Netz genommen. Unter anderem waren darauf darauf verschiedene Ausstattungsvarianten zu sehen sowie die dazugehörigen technischen Daten und Verkaufspreise.

Neuer Leaf kostet weniger als 30.000 Dollar

Glaubt man dem Dokument, wird die Basis-Variante, der Nissan "Leaf S", bereits ab 29.990 Dollar in den USA erhältlich sein. Damit wäre der 147 PS starke Japaner rund 5.000 Dollar günstiger als einer seiner stärksten Konkurrenten: Das Tesla Model 3 kostet in Amerika 35.000 Dollar. Selbst der "Leaf SV", die mittlere von insgesamt drei Ausstattungsvarianten, liege mit 32.490 Dollar noch unter dem Tesla-Preis. Das Topmodell "Leaf SL" wechselt angeblich für 36.200 Dollar den Besitzer.

Interessant wäre bei einem Elektro-Auto natürlich auch die Reichweite, doch darüber habe das Datenblatt leider keine Auskunft gegeben. Immerhin sei darauf die Akku-Kapazität angegeben gewesen, die mit 40 kWh zwar unter den 50 kWh des Tesla-Stromers, aber auch 10 kWh über dem Vorgängermodell liegen soll. Unklar sei außerdem, was die einzelnen Ausstattungsvarianten genau beinhalten werden. Es sei aber davon auszugehen, dass Nissans ProPilot-System zumindest in der Basis-Version nur gegen Aufpreis erhältlich sein wird. Das Fahrassistenzsystem soll teilautonomes Fahren ermöglichen und den Fahrer auf der Autobahn beim Lenken, Bremsen und Gasgeben unterstützen.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S8: Samsung verteilt welt­weit Bixby-Upda­tes
Guido Karsten
Galaxy S8-Besitzer in Deutschland dürfen vielleicht schon bald Bixby Voice ausprobieren
Samsungs KI-Assistenz Bixby hört bisher nur in wenigen Regionen auf die Stimmen von Galaxy S8-Besitzern. Das könnte sich nun bald ändern.
"Tekken" für iOS und Android ange­kün­digt: Voran­mel­dung eröff­net
Guido Karsten1
Tekken Mobile YouTube BANDAI NAMCO Entertainment Europe
Bandai Namco bringt sein bekanntes Prügelspiel "Tekken" auf Android- und iOS-Geräte. Unklar ist noch, wie sich das Spiel finanziert.
Google Home verbin­det sich nun auch via Blue­tooth
Guido Karsten
Google Home dürfte in Zukunft noch viel dazulernen
Google Home könnt Ihr nun wie einen ganz gewöhnlichen Bluetooth-Lautsprecher mit Eurem Smartphone koppeln. Zuvor war das nicht so einfach möglich.