Günstiges MacBook Air soll noch 2018 erscheinen

Ist ein günstiges MacBook Air im Anflug?
Ist ein günstiges MacBook Air im Anflug?(© 2017 Apple)

Sollte KGI-Analyst Ming-Chi Kuo richtig liegen, veröffentlicht Apple schon in wenigen Wochen ein neues MacBook Air. Über das Modell dürfte sich besonders eure Geldbörse freuen.

"Wir rechnen damit, dass Apple das neue MacBook Air im zweiten Quartal 2018 zu einem niedrigen Preis auf den Markt bringt", so der Apple-Insider laut dem Portal MacRumors. Zu der möglichen technischen Ausstattung äußerte sich Kuo offenbar nicht. Unklar bleibt entsprechend, wie viel Leistung das Modell haben könnte und in welchem Preissegment es sich befinden wird.

Fokus zurück auf die MacBook-Air-Serie?

Apple behandelt sein MacBook Air seit geraumer Zeit etwas stiefmütterlich. Das Notebook mit 13 Zoll großem Display bekam im vergangenen Juni zwar einen neuen Prozessor, mittlerweile ist dieser aber auch schon wieder veraltet. Die 11-Zoll-Version beerdigte der Konzern sogar komplett. Die Kalifornier fokussierten sich mehr auf andere Serien wie das MacBook Pro und das 12-Zoll große MacBook.

Von dem neuen, günstigen MacBook Air erhofft sich Apple dagegen einen ordentlichen Aufschwung: Das Unternehmen glaubt laut Analyst Ming-Chi Kuo, dass man den MacBook-Verkauf so in 2018 um 10 bis 15 Prozent steigern könne. Der KGI-Fachmann kündigt für die zweite Jahreshälfte zudem eine neue Generation der AirPods und ein günstiges iPhone mit 6,1 Zoll großem LCD-Display an. Offiziell hat Apple allerdings noch keines dieser Produkte angekündigt. Es bleibt also offen, ob die Vorhersagen wirklich eintreffen.


Weitere Artikel zum Thema
Konkur­renz für Amazon Echo und Google Home: HomePod immer erfolg­rei­cher
Michael Keller6
Weg damit !6Apples HomePod soll vor allem durch hervorragenden Klang überzeugen
Apple hält sich mit Verkaufszahlen zum HomePod bedeckt. Schätzungen zufolge war der smarte Lautsprecher Anfang 2018 aber erfolgreicher als zuvor.
Smarte Brille: So lange soll Apple noch für die Entwick­lung brau­chen
Lars Wertgen
iDropNews veröffentlichte im Februar eine Visualisierung, wie die AR-Brille von Apple aussehen könnte
Apple lässt sich in der Entwicklung einer smarten Brille Zeit. Ein Analyst verrät, was hinter der Strategie steckt und wann die AR-Brille erscheint.
Samsung macht sich über iPhone X und Dros­se­lung lustig
Lars Wertgen17
Peinlich !15Samsung Galaxy S9 und S9 Plus
Apple und Samsung kämpfen mit harten Bandagen um die Gunst der Smartphone-Nutzer. Das beweist dieser Werbeclip eindrucksvoll.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.