Halfbeak: HTC verkündet das Ende der Android Wear-Smartwatch

Eine HTC-Smartwatch namens "Halfbeak" wird es in naher Zukunft nicht geben
Eine HTC-Smartwatch namens "Halfbeak" wird es in naher Zukunft nicht geben(© 2017 Weibo/chr0247)

Es wird keine Smartwatch von HTC geben – zumindest in absehbarer Zeit: HTCs Präsident der Smartphone-Abteilung hat in einem Interview den Gerüchten zu einem Wearable ein Ende gesetzt, das angeblich unter dem Namen "Halfbeak" entwickelt werden sollte.

"Ich kann Ihnen sagen, dass wir keine Android-Watch haben werden", sagte Chialin Chang in einem Interview mit dem Technik-Magazin Tbreak, das im Rahmen der Vorstellung des HTC U Ultra in Dubai geführt wurde. Zwar habe es entsprechende Versuche gegeben, die aber offenbar den Anforderungen des Unternehmens an ein Wearable nicht gerecht wurden. Smartwatches mit Android Wear seien eine Sache – aber selbst Apple als große Marke habe in diesem Bereich keinen großen Erfolg. Somit werde es "kurzfristig" keine Uhr dieser Art geben.

Release nicht komplett ausgeschlossen

Das Wort "kurzfristig" gibt Grund zur Hoffnung, dass HTC seine Pläne für eine Smartwatch vorerst nur auf Eis gelegt hat. Android Authority zufolge sei es durchaus wahrscheinlich, dass der Hersteller aus Taiwan die Entwicklung wieder aufnimmt, sobald ein namhaftes Unternehmen große Stückzahlen eines Wearables verkauft. Bis dahin müssen wir also auf "Halfbeak" verzichten.

Gerüchte zu einer Smartwatch, die HTC unter dem Codenamen "Halfbeak" entwickelt haben soll, gibt es bereits seit geraumer Zeit: Schon im Herbst 2015 tauchte der Name auf, zusammen mit dem Hinweis, dass die smarte Uhr ein rundes Design aufweisen soll. Erst kürzlich machten Fotos die Runde, die angeblich einen Prototyp des Wearables zeigen sollen, das zudem mit dem Logo des Sportartikel-Herstellers Under Armour versehen ist. Vielleicht gibt der nahende Release von Android Wear 2.0 der Sparte den benötigten Schub, sodass HTC die Pläne wieder aus der Schublade holt.