Codename "Halfbeak": Fotos von HTCs Smartwatch aufgetaucht

Seit dem letzten Leak hat sich das Äußere der HTC "Halfbeak" offenbar leicht verändert
Seit dem letzten Leak hat sich das Äußere der HTC "Halfbeak" offenbar leicht verändert(© 2017 Weibo/chr0247)

HTC Halfbeak immer noch in Entwicklung? Viele Smartphone-Hersteller haben seit 2014 Smartwatches veröffentlicht. Was HTC betrifft, so gibt es seit Jahren nur Gerüchte und Leaks von einem Modell, das den Codenamen "Halfbeak" tragen soll. Auch wenn nicht bekannt ist, in welchem Entwicklungsstadium sich das Wearable befindet, so deuten neue Fotos an, dass die Entwicklung immer noch voranschreitet.

Auf den ersten Blick ähnelt das Gadget auf den neuen Fotos sehr der Smartwatch, die zuletzt im Oktober 2016 auf geleakten Aufnahmen zu sehen war. Eindeutig ist auf den Bildern, auf die Android Police bei Weibo stieß, erneut ein Wearable mit Logos von HTC und dem Sportartikelhersteller Under Armour zu sehen. Auch der Herzfrequenzmesser und eine Reihe von Kontakt-Pins, die zum Aufladen des Akkus dienen könnten, sind auf einem Bild zu erkennen, das die Rückseite der Smartwatch zeigen soll.

Kleine Änderungen machen Hoffnung

Auch wenn die Fotos den Anschein machen, sie könnten von der gleichen Foto-Session stammen, die schon im Oktober Eindrücke von der HTC "Halfbeak" lieferte, handelt es sich bei dem Prototyp, der dieses Mal zu sehen ist, offenbar um ein anderes Modell. Der auffälligste Unterschied: Auf dem Gehäuserand um den runden Bildschirm der Smartwatch ist dieses Mal neben einem kleinen grauen Pfeil auch ein roter Pfeil zu sehen. Auch wirkt das Gehäuse an den Rändern ein Stück runder, während auf den älteren Fotos einige härtere Kanten und Ausbuchtungen zu sehen waren.

Mit dem bevorstehenden Mobile World Congress in Barcelona wäre eigentlich eine passende Bühne für eine Präsentation der "Halfbeak"-Smartwatch gegeben. Ob das Wearable aber wirklich bald vorgestellt wird, ist aus mehreren Gründen fraglich: Zum einen zeigen auch die neuen Bilder, dass offenbar Android Wear 1.3 auf dem Gadget läuft, obwohl  bereits Version 1.5 verfügbar ist und Android Wear 2.0 Anfang Februar 2017 erscheint. Hinzu kommt der Umstand, dass HTC wirtschaftlich nicht das stabilste Unternehmen im Mobile-Sektor ist und sich bislang noch keine Smartwatch als echter Kassenschlager entpuppt hat.


Weitere Artikel zum Thema
Krat­zen, Anzün­den, Biegen: So schlägt sich das LG V30 im Härte­test
Francis Lido
Das LG V30 hat beinahe alle Härtetests des YouTubers bestanden
Das LG V30 muss sich in einem Kratz-, Biege- und Feuer-Test beweisen. Mit großer Hitze hat das Smartphone auf Dauer aber offenbar ein Problem.
HTC lädt zum Event: U11 Plus mit großem Akku erwar­tet
Michael Keller
Das HTC U11 könnte schon sehr bald einen Plus-Ableger erhalten
Das HTC U11 Plus steht mutmaßlich vor der Tür: Der Hersteller hat nun zu einem Event eingeladen. Parallel gibt es neue Gerüchte zur Ausstattung.
Bixby 2.0: Samsungs KI wird zur Alexa-Konkur­renz und kommt auf mehr Geräte
Michael Keller
Bislang ist Bixby auf Smartphones wie dem Galaxy S8 zu finden
Samsung hat offiziell Bixby 2.0 angekündigt. Der Assistent soll künftig besser zwischen Nutzern unterscheiden können und auf mehr Geräten laufen.