HomePod: Apple testet bereits Anruf-Funktion und mehrfache Timer

Mit dem HomePod werden sich bald auch Anrufe tätigen lassen.
Mit dem HomePod werden sich bald auch Anrufe tätigen lassen.(© 2018 CURVED)

Schon seit geraumer Zeit sollen Apple-Mitarbeiter und auch einige Partner aus dem Vertrieb Zugriff auf eine Beta-Version von HomePod OS 12.0 haben. Wie es nun heißt, enthält die nächste Ausgabe des Betriebssystems eine ganze Reihe neuer Features.

Zwar erfüllt Apples HomePod im Grunde alle technischen Voraussetzungen, um Anrufe zu tätigen, jedoch besteht noch keine Verbindung zwischen der installierten Software und euren Kontakten. Auch wenn ihr Siri also noch so freundlich bittet, wird sie zumindest direkt über den HomePod keinen eurer Kontakte anrufen können. Mit dem Release des nächsten großen Software-Updates für den HomePod soll sich das aber ändern. Dies geht 9to5Mac zufolge aus einem Bericht des französischen Portals iGeneration hervor.

Sinnvolle Verbesserung der Timer-Funktion

In HomePod OS 12.0 sei die Anruf-Funktion demnach bereits enthalten, auch wenn die Software aktuell noch Apple-intern getestet werde. Nutzern sei es damit auch möglich, Telefonnummern für Anrufe zu diktieren, eine Liste vergangener Anrufe abzufragen und Sprachnachrichten abzuhören. Wie Apple selbst ankündigte, sollen Nutzer in Zukunft mit dem HomePod zumindest per Audio auch an FaceTime-Gruppengesprächen teilnahmen können.

Ein weiteres neues Feature von HomePod OS 12.0 sei dem Bericht nach die Möglichkeit, auch mehrere Timer parallel zu starten. Bereitet ihr in Zukunft also beispielsweise in der eine aufwendige Mahlzeit vor, könnt ihr einen Timer für die Kochzeit der Kartoffeln und einen weiteren Timer für den Braten im Ofen zur gleichen Zeit laufen lassen. Wann HomePod OS 12.0 genau veröffentlicht wird, ist leider noch offen. Möglich wäre aber ein Release im September oder Oktober, wenn Apple auch die nächsten Versionen seiner Betriebssysteme für iPhone, iPad, Apple Watch und Co. verteilt.


Weitere Artikel zum Thema
iOS 14: Was bedeu­ten der grüne und der oran­ge­far­bene Punkt auf dem iPhone?
Francis Lido
Gefällt mir15Der orangefarbene Punkt erscheint rechts oben
Ihr wundert euch über einen grünen oder orangefarbenen Punkt auf eurem iPhone? Hier erfahrt ihr, worauf iOS 14 euch damit hinweisen möchte.
iOS 14: Soll­tet ihr mit dem Update lieber bis zum iPhone 12 warten?
Lars Wertgen
War Apple mit dem Update auf iOS 14 voreilig?
Apple rollt iOS 14 aus. Dass der Hersteller nun direkt die iOS 14.2 Beta bereitstellt, sorgt mit Blick auf das kommende iPhone 12 für einige Thesen.
iPhone 12: Ist Apples Vorsprung dahin?
Francis Lido
Na ja14iPhones sind seit Jahren schneller als die Android-Konkurrenz
In einem Bereich hielt Apple die Android-Konkurrenz zuletzt deutlich auf Abstand. Mit dem iPhone 12 könnte das vorbei sein.