HomePod: Das ist Apples smarter Lautsprecher

Her damit !26
Apples smarter Speaker heißt HomePod.
Apples smarter Speaker heißt HomePod.(© 2017 Apple)

Können Google Home und Amazon Echo jetzt einpacken? Apple hat auf der WWDC seinen ersten smarten Speaker vorgestellt. Er heißt HomePod.

Amazon Echo und Google Home (zumindest in den USA), haben sich als smarte Lautsprecher längst auf dem Markt etabliert. Jetzt folgt Apple mit dem HomePod. Und der stellt Google und Amazon vor Probleme. Denn, die Konkurrenz, so Marketing-Boss Phil Schiller, klingt entweder gut oder ist smart. Beides in einem Gerät, das gäbe es bislang nicht. Eine ganz schöne Kampfansage.

Das steckt im HomePod

Damit HomePod die Konkurrenz klanglich übertrumpfen kann, verbaut Apple im Inneren sieben Tweeter und einen kräftigen Subwoofer, natürlich "designed by Apple". Ob da Beats die Finger mit im Spiel hatte, verrät Phil Schiller. nicht. Außerdem soll der Speaker automatisch den Raum vermessen können, in dem er steht und die Musik daraufhin ausrichten. Unter anderem um die Berechnungen zu bewerkstelligen, verbaut Apple den A8-Chip in dem smarten Speaker.

Denn natürlich hat HomePod noch eine weitere Funktion: Neben den Lautsprechern enthält das Gadget auch sechs Mikrofone. Über die könnt Ihr, na klar, Siri wecken und als smarten Heimassistenten benutzen. Codewort dafür ist, wie auf dem iPhone, die Phrase "Hey, Siri". Im Zusammenspiel mit dem HomePod soll die KI viele neue Sprachbefehle verstehen. Sie kann nicht nur iMessage-Nachrichten verschicken und Smart-Home-Geräte steuern, sondern Euch unter anderem auch mit tagesaktuellen Nachrichten versorgen.

Siri ist sicher und schlägt Musik vor

Außerdem soll Euch HomePod eigenständig Musik vorschlagen. Als Basis dafür dient natürlich Apples eigener Musikdienst Apple Music. Darüber hinaus könnt Ihr mit dem Speaker auch abonnierte Podcasts hören. Wie man das von Apple kennt, soll auch beim HomePod die Privatsphäre ganz oben stehen. So werden keine Daten an Apple geschickt, bevor Ihr "Hey, Siri" sagt.

Beim Preis rechnete Schiller vor, dass ein WLAN-Speaker zusammen mit einem smarten Speaker eigentlich zwischen 400 und 700 US-Dollar kosten müsste. Apple wird HomePod aber für 349 US-Dollar anbieten. Das Gerät kommt in Space Grey und Weiß im Dezember zunächst in den USA, Großbritannien und Australien auf den Markt.

Weitere Artikel zum Thema
Apple: High-End-AirPods, On-Ears und neuer HomePod sollen 2019 erschei­nen
Francis Lido1
Her damit !5Die AirPods soll es künftig in zwei Ausführungen geben
Apple plant anscheinend eine Audio-Offensive für 2019: Premium-AirPods, On-Ear-Kopfhörer und ein neuer HomePod sollen nächstes Jahr kommen.
Der HomePod ist ab sofort in Deutsch­land erhält­lich
Francis Lido
HomePod und iPhone X – die ideale Kombination
Es ist so weit: Den HomePod könnt ihr nun auch in Deutschland kaufen. Er ist in zwei verschiedenen Farbvarianten erhältlich.
Mit dem HomePod könnt ihr smarte Ther­mo­state von tado steu­ern
Christoph Lübben
Der HomePod dient auch zur Steuerung von Smart-Home-Produkten
Mit dem HomePod könnt ihr für Wärme sorgen: Der smarte Lautsprecher kann in Deutschland auch Smart-Home-Thermostate steuern, sobald er im Handel ist.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.