Honor nennt Update-Fahrplan für Android 10

Auch das Honor 9X erhält Android 10 noch im Jahr 2019
Auch das Honor 9X erhält Android 10 noch im Jahr 2019(© 2019 Honor)

Wann kommt das Update auf Android 10? Zumindest für Besitzer eines Honor-Smartphones gibt es auf diese Frage nun eine Antwort. Die Huawei-Tochter hat verraten, wann welches Gerät zumindest die Beta-Version erhalten soll. Der finale Rollout von EMUI 10 beziehungsweise Magic UI 3.0 dürfte jedoch kurz nach der Test-Phase erfolgen.

Über die Social-Media-Plattform Weibo (quasi das chinesische Twitter) hat Honor bekannt gegeben, wann für welches Gerät das Beta-Update auf Android 10 verfügbar ist. Laut GizmoChina wird diese Liste aber noch um weitere Smartphones des Unternehmens ergänzt, die ebenfalls eine Aktualisierung erhalten sollen.

Ende Oktober 2019 gehen bereits das Honor 20, 20 Pro, V20 und Magic 2 in die Closed-Beta-Phase. Für das Honor 10, V10 und 8X gibt es die Testversion wohl schon im November. Im Dezember geht es für Besitzer des Honor 9X und 9X Pro los. Zuletzt soll die Beta für das Honor 10 Youth Edition am 27. September starten, beim Honor 20i ist es Mitte November so weit.

Zuerst nur in China?

Im Detail startet in den genannten Zeiträumen die Rekrutierungs-Phase für Magic UI 3.0 (diesen Namen hat der Hersteller EMUI 10 auf Honor-Smartphones verpasst). Demnach müsst ihr euch wohl für das Beta-Programm des Herstellers zuerst anmelden – und anschließend hoffen, dass ihr auch ausgewählt werdet. Hierfür müsst ihr die Beta-App des Herstellers von dessen Webseite beziehen.

Da der Update-Fahrplan in chinesischer Sprache gehalten ist, gehen wir davon aus, dass der Test zunächst in China startet. Kurze Zeit später kann es aber auch schon in Europa so weit sein. Zumindest bei beliebten Modellen wie dem Honor 20 und Honor V20 dürfte dies der Fall sein.

Was ist mit den Google-Apps?

Der Handelsstreit zwischen China und den USA hat übrigens keine Auswirkungen auf die genannten Honor-Smartphones: Auch nach dem Update auf Android 10 könnt ihr die Google-Dienste noch nutzen. Weil die Handys bereits im Handel erhältlich sind, ist die entsprechende Lizenz für Play Store, Google Maps und Co. vorhanden. Bei neueren Modellen wie dem Huawei Mate 30 Pro sieht das allerdings anders aus.

Zu den Neuerungen von Magic UI 3.0 beziehungsweise EMUI 10 zählt ein Dark Mode für das komplette System. Zudem sind die Einstellungen nach dem Update auf Android 10 auf Honor-Geräten etwas anders angeordnet. Welche weiteren Neuerungen euch erwarten, könnt ihr an anderer Stelle nachlesen.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?