Hot or Not? iPhone 6 & Galaxy S6 in der Pfanne gekocht

Habt Ihr Euch schon mal gefragt, ob Ihr eher das Samsung Galaxy S6 oder Apples iPhone 6 mal in siedendes Wasser fallen lassen könnt? Wir auch nicht. TechRax beantwortet die Frage trotzdem in einem ausführlichen Video-Härtetest, immerhin beschert sie seinem YouTube-Kanal wieder einmal hunderttausende Klicks.

Im Dienste der Aufklärung über die Robustheit aktueller Top-Smartphones haut TechRax einfach mal 1400 Euro oder mehr in die Pfanne – so viel kosten iPhone 6 und Galaxy S6 gemeinsam jedenfalls mindestens. Der Härtetest in der Küche taucht beide Geräte mit laufenden Stoppuhr-App in eine Pfanne mit kochendem Wasser. Weder Apples noch Samsungs Top-Smartphone ist nach dem IP-Standard wasserdicht, sodass Ihr Euch keine allzu großen Hoffnungen auf einen positiven Ausgang des Experiments machen solltet.

Smartphone-Härtetest für tollpatschige Hobbyköche

Die erste Erkenntnis stellt sich bereits kurz nach Beginn des Tests ein: Wenn die Hobbyköche unter Euch das iPhone 6 mit geöffneter Rezepte-App versehentlich in den Kochtopf fallen lassen, müsst Ihr kurz darauf wohl oder übel improvisieren. Nach rund zehn Sekunden verabschiedet sich nämlich das Display des iPhones. Das Galaxy S6 indes hält eine gute Minute durch, ehe es eine Überhitzungswarnung anzeigt und den weiteren Betrieb der meisten Apps verweigert. Kurz darauf gibt es dann doch auf und versucht sich offenbar vergeblich an einem Neustart. Nach einer kurzen Abkühlung wollen beide Smartphones nicht mehr starten. Überrascht?

Wer sich schon den einen oder anderen mäßig seriösen Härtetest angeschaut hat, wird TechRax vermutlich längst kennen. Der YouTuber dürfte einer der engagiertesten und kreativsten Smartphone-Folterer sein. Wenn Ihr auf den Geschmack gekommen seid und Euch noch mehr an der Zerstörung teurer Technik ergötzen wollt, empfehlen wir einen Blick in unser kleines Best of der iPhone 6-Folter-Videos – darin ist natürlich auch ein weiteres Werk aus TechRax' Œuvre vertreten.


Weitere Artikel zum Thema
Galaxy S6 Edge Plus: Samsung stellt monat­li­che Sicher­heits­up­da­tes ein
Lars Wertgen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus ist im September 2015 erschienen
Das Samsung Galaxy S6 Edge Plus und Galaxy Note 5 erhalten in Zukunft keine regelmäßigen Sicherheitspatches mehr. Ausnahmen sind dennoch möglich.
Mit iPhone 6 geschos­se­nes Foto gewinnt Wett­be­werb
Michael Keller
Her damit8Das iPhone 6 ist 2019 schon etwas in die Jahre gekommen
Das iPhone 6 ist im Jahr 2014 erschienen – und kann immer noch hervorragende Fotos machen, wie ein aktueller Wettbewerb gezeigt hat.
Galaxy S6 und S6 Edge: Samsung stellt Unter­stüt­zung ein
Lars Wertgen
UPDATESamsung lässt seine einstigen Flaggschiffe fallen
Samsung versorgt Galaxy S6 und S6 Edge nicht weiter mit Sicherheitsupdates. Das Galaxy S6 Edge Plus und S6 Active sind zunächst nicht betroffen.