HTC One (M7): Update schließt Stagefright-Lücke

Supergeil !6
Das HTC One (M7) war im Jahr 2013 das Vorzeigemodell des Herstellers
Das HTC One (M7) war im Jahr 2013 das Vorzeigemodell des Herstellers(© 2015 HTC)

Kleines, aber wichtiges Update für das HTC One (M7): Nun erhält auch das erste Smartphone aus der populären One-Reihe von HTC ein Firmware-Update, das die Sicherheitslücke Stagefrightschließt.

"Das HTC One M7 wird derzeit mit einem Security Patch versorgt, welches die 'StageFright'-Lücke schließt", teilt der Hersteller des Smartphones aus dem Jahr 2013 über seinen Twitter-Account mit. Somit sollte auch das in die Jahre gekommene Top-Smartphone gegen die Sicherheitslücke geschützt sein, dessen letzter Exploit insgesamt über eine Milliarde Android-Geräte betreffen soll.

Updates vor allem für aktuelle Geräte

Nachdem die Sicherheitslücke Stagefright einer breiten Öffentlichkeit bekannt geworden war, beeilten sich viele Smartphone-Hersteller, zumindest ihre aktuellen Vorzeigemodelle mit Updates auszustatten. HTC beispielsweise hat bereits im August 2015 einen entsprechenden Patch für das HTC One M8 geliefert, den Nachfolger des HTC One (M7).

Die großen Hersteller wie Samsung und Google, aber auch LG haben Stagefright zum Anlass genommen, um monatliche Sicherheitsupdates für ihre Smartphones zu versprechen. Dies betrifft vermutlich in erster Linie die aktuellen High-End-Geräte; demzufolge ist es löblich, dass HTC nun mit dem HTC One (M7) auch ein älteres Modell mit einem Patch bedacht hat. Alles, was Ihr zu Stagefright 2 wissen solltet, haben wir für Euch in einem Artikel zum Thema zusammengefasst.