Huawei Mate 8 erhält Zulassung und kommt mit Quick Charge 2.0

Her damit !44
Das Huawei Mate 8 soll am 26. November vorgestellt werden
Das Huawei Mate 8 soll am 26. November vorgestellt werden(© 2015 mobile-dad.com)

Die für Ende November angekündigte Enthüllung des Huawei Mate 8 schickt ihre Schatten voraus: Das kommende Vorzeige-Smartphone hat nun offenbar seine Zulassung in China erhalten, die auch eine Schnellladefunktion erwähnt, wie PhoneArena schreibt.

Demnach sei das Huawei Mate 8 in der Lage, einen flotten Ladevorgang sowohl mit 5V/2A (10W) als auch mit 9V/2A (18W) durchzuführen. Konkrete Details nennt die Zulassungsstelle zwar nicht, aber die Angaben decken sich mit denen von QuickCharge 2.0. Bisherige Informationen zur Hardware werden weder bestätigt noch widerlegt. Erst gestern ist ein Benchmark aufgetaucht, der Details zu den Spezifikationen des Smartphones preisgibt.

Benchmark deutet auf Top-Performance hin

Das Antutu-Ergebnis für das Huawei Mate 8 liegt bei satten 90.000 Punkten. Das sind 20.000 Punkte mehr, als die Topmodelle von Konkurrent Samsung erreicht haben: Das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 kamen hier auf "nur" etwa 70.000 Punkte. Vermutlich liegt das auch am Prozessor; Huawei hat jüngst seinen neuen Kirin 950 vorgestellt. Der Schluss liegt nahe, dass das nächste Topmodell des Unternehmens als Aushängeschild mit eben diesem Chip ausgestattet sein wird.

Ein früheres Video gewährte bereits Ausblick auf einen Fingerabdrucksensor im Huawei Mate 8. Allerdings handelt es sich bei dem kurzen Film nur um einen Leak und nicht um offizielles Material. Die offizielle Enthüllung soll am 26. November erfolgen, spätestens dann werden wohl alle Fragen zur Hardware beantwortet werden; zum Beispiel, ob bei dem Smartphone wirklich ein Metallrahmen zum Einsatz kommt.


Weitere Artikel zum Thema
WhatsApp und Co.: Messen­ger führen Apps des Jahres 2016 an
Michael Keller
WhatsApp war hierzulande im Jahr 2016 die beliebteste App
Die populärsten Apps des Jahres 2016 werden von Facebook dominiert: WhatsApp und der eigene Messenger führen die Liste an.
Codename "Half­beak": Fotos von HTCs Smart­watch aufge­taucht
Guido Karsten
Seit dem letzten Leak hat sich das Äußere der HTC "Halfbeak" offenbar leicht verändert
Seit 2014 gibt es Gerüchte über ein HTC Wearable. Neue geleakte Fotos lassen hoffen, dass "Halfbeak" immer noch erscheinen könnte.
Galaxy Note 7: Darum ist es explo­diert
Michael Keller1
Her damit !10Samsung Galaxy Note 7 Akku
Samsung hat seinen Abschlussbericht zur Brandursache beim Galaxy Note 7 veröffentlicht. Demnach war der Akku schuld – in beiden Fällen.