Huawei Mate 8 erhält Zulassung und kommt mit Quick Charge 2.0

Her damit !44
Das Huawei Mate 8 soll am 26. November vorgestellt werden
Das Huawei Mate 8 soll am 26. November vorgestellt werden(© 2015 mobile-dad.com)

Die für Ende November angekündigte Enthüllung des Huawei Mate 8 schickt ihre Schatten voraus: Das kommende Vorzeige-Smartphone hat nun offenbar seine Zulassung in China erhalten, die auch eine Schnellladefunktion erwähnt, wie PhoneArena schreibt.

Demnach sei das Huawei Mate 8 in der Lage, einen flotten Ladevorgang sowohl mit 5V/2A (10W) als auch mit 9V/2A (18W) durchzuführen. Konkrete Details nennt die Zulassungsstelle zwar nicht, aber die Angaben decken sich mit denen von QuickCharge 2.0. Bisherige Informationen zur Hardware werden weder bestätigt noch widerlegt. Erst gestern ist ein Benchmark aufgetaucht, der Details zu den Spezifikationen des Smartphones preisgibt.

Benchmark deutet auf Top-Performance hin

Das Antutu-Ergebnis für das Huawei Mate 8 liegt bei satten 90.000 Punkten. Das sind 20.000 Punkte mehr, als die Topmodelle von Konkurrent Samsung erreicht haben: Das Samsung Galaxy S6 und das Galaxy Note 5 kamen hier auf "nur" etwa 70.000 Punkte. Vermutlich liegt das auch am Prozessor; Huawei hat jüngst seinen neuen Kirin 950 vorgestellt. Der Schluss liegt nahe, dass das nächste Topmodell des Unternehmens als Aushängeschild mit eben diesem Chip ausgestattet sein wird.

Ein früheres Video gewährte bereits Ausblick auf einen Fingerabdrucksensor im Huawei Mate 8. Allerdings handelt es sich bei dem kurzen Film nur um einen Leak und nicht um offizielles Material. Die offizielle Enthüllung soll am 26. November erfolgen, spätestens dann werden wohl alle Fragen zur Hardware beantwortet werden; zum Beispiel, ob bei dem Smartphone wirklich ein Metallrahmen zum Einsatz kommt.


Weitere Artikel zum Thema
Kame­ra­ver­gleich: iPhone 8, HTC U11, Galaxy S8 und Xperia XZ1
Jan Johannsen
Vier Kameras auf einer Mission.
In den Einzeltests zeigen viele Smartphones, dass ihre Kameras gute Bilder schießen. Doch wer hat die Nase im Vergleich vorne?
iOS 11: Kontroll­zen­trum schal­tet WLAN und Blue­tooth nicht voll­stän­dig aus
Francis Lido
Bereitet wohl nicht nur Freude: Das neue Kontrollzentrum von iOS 11
Das Kontrollzentrum von iOS 11 bietet nicht alle Möglichkeiten des Vorgängers. Wer WLAN und Bluetooth abschalten will, muss an anderer Stelle suchen.
Amazon arbei­tet an Alexa-Daten­brille und Smart-Home-Über­wa­chungs­ka­mera
Christoph Lübben
Amazon Echo könnte es bald auch als Datenbrille geben
Ein Amazon Echo für den Kopf: Offenbar ist eine Alexa-Brille in Arbeit. Zudem entwickle das Unternehmen eine Überwachungskamera für das Smart Home.