Huawei Mate 9: Neue "SuperCharge"-Marke deutet auf Schnellladefunktion hin

Supergeil !59
Das Mate 9 soll ein direkter Nachfolger vom Huawei Mate 8 werden
Das Mate 9 soll ein direkter Nachfolger vom Huawei Mate 8 werden(© 2016 CURVED)

Könnte das Huawei Mate 9 schneller aufgeladen werden als andere Smartphones? Vielleicht. Der chinesische Hersteller hat einen Antrag gestellt, um sich die Marke "SuperCharge" zu sichern. Mit diesem Schritt könnte sich eine Schnellladefunktion andeuten, an der das Unternehmen schon länger arbeitet.

Hinter verschlossenen Türen wird anscheinend nicht nur an einem Huawei Mate 9 gewerkelt. Knapp ein Jahr ist es her, seit Huawei eine experimentelle Technologie präsentiert hat, mit der ein 3.000 mAh-Akku innerhalb von knapp fünf Minuten zur Hälfte geladen werden konnte. Nun scheint es, dass die Entwicklung das nächste Stadium erreicht hat. Denn laut Android Authority könnte sich genau diese Schnellladefunktion hinter dem Namen "SuperCharge" verbergen. Am 11. August hat Huawei einen Antrag beim "European Trade Mark and Design Network" gestellt, um sich die Markenrechte für "Huawei SuperCharge" zu sichern. Noch ist der Antrag in Bearbeitung.

Schneller aber nicht schädlich

Zwar arbeiten auch andere Hersteller an neuen Technologien zur Beschleunigung der Ladevorgänge, doch diese sollen bisher angeblich schädlich für die Akkus sein. Huawei behauptet nun, dass Ihre Methode sich nicht negativ auf die Lebensdauer der Batterie auswirkt. Ob das stimmt, wird sich spätestens bei den ersten Langzeit-Praxis-Tests zeigen.

Aktuell gehen wir von einer offiziellen Enthüllung des Huawei Mate 9, einem Nachfolger vom Huawei Mate 8, auf der diesjährigen IFA in Berlin aus. Das Timing von Huawei bezüglich der "SuperCharge"-Marke könnte also durchaus darauf hindeuten, dass diese Technologie vielleicht schon im neuen Phablet zum Einsatz kommt. Die Pressekonferenz des chinesischen Unternehmens findet am 1. September auf der IFA 2016 in Berlin statt – wir sind gespannt.


Weitere Artikel zum Thema
Google arbei­tet an smar­ten Drag'n'Drop-Featu­res für Android
1
Das Patent von Google beschreibt ein neues Drag'n'Drop-System für Inhalte
Inhalte via Drag'n'Drop zwischen mehreren Apps verschieben: Google arbeitet an einem Android-Feature, das Euch die Bedienung erleichtern könnte.
"Kings­man: The Golden Circle": Der erste Trai­ler zur Fort­set­zung ist da
Eggsy kämpft in "Kingsman: The Golden Circle" wieder gegen das Böse
Der erste lange Trailer zu "Kingsman: The Golden Circle" ist da – und vermittelt erste Eindrücke, was Euch im Herbst 2017 erwartet.
Bug in iOS: Durch diese Eingabe friert das Kontroll­zen­trum ein
Bei einem bestimmten Handgriff sieht Euer iPhone rot und reagiert nicht mehr
Das iPhone gezielt und absichtlich zum Absturz führen: Unter iOS ist ein Bug vorhanden, der Apple-Geräte zum Absturz bringen kann.