Huawei P30 Pro: Erreicht der Kamera-Zoom ein ganz neues Level?

Der Nachfolger des P20 Pro (Bild) soll einen Top-Zoom bieten
Der Nachfolger des P20 Pro (Bild) soll einen Top-Zoom bieten(© 2018 CURVED)

Es gibt Neuigkeiten zum Huawei P30 und P30 Pro: Personen, die angeblich bereits Beispielgeräte ausprobiert haben, verrieten offenbar technische Details zum kommenden Flaggschiff des chinesischen Herstellers.

Beide Geräte sollen mit einem primären Bildsensor von Sony bestückt sein, allerdings mit unterschiedlichen. Außerdem soll das Huawei P30 Pro eine Quad-Kamera besitzen und damit ein Objektiv mehr als das Standardmodell. Zugute kommen soll das Kamera-Setup unter anderem der Fotoqualität beim Zoomen. Ein Periskop-Modul im Huawei P30 Pro könnte laut GizmoChina einen zehnfachen optischen Zoom ermöglichen.

Bessere Displays für die P-Serie

Außerdem sollen sowohl das Huawei P30 Pro als auch das P30 über OLED-Displays verfügen. Beim teureren Modell misst dieses in der Diagonale offenbar 6,5 Zoll, beim günstigeren immerhin noch 6,1 Zoll. Zum Vergleich: Das Huawei P20 Pro besitzt einen 6,1 Zoll großen OLED-Bildschirm, das P20 ein LC-Display mit einer Bilddiagonale von 5,7 Zoll. Bei den Nachfolgern wertet Huawei die Displays also offenbar spürbar auf.

Außerdem stattet der Hersteller wohl beide Smartphones mit einem Fingerabdrucksensor im Display aus. Auch eine Notch "schmückt" angeblich beide Geräte. Allerdings sollen die Einkerbungen deutlich kleiner ausfallen als bei den Vorgängern und im Wassertropfen-Design gehalten sein.

Als Antrieb dient dem Huawei P30 und P30 Pro mutmaßlich Huaweis hauseigener Chipsatz Kirin 980. Ihm zur Seite stehen im Pro-Modell 12 GB RAM. Das Huawei P30 soll immerhin 8 GB an Arbeitsspeicher bieten. Außerdem soll schnelles Aufladen mit 22,5 Watt möglich sein.


Weitere Artikel zum Thema
Smart­phone-Tests 2020: Die besten Fotos aus unse­ren Reviews
Christoph Lübben
Viele schöne Fotos haben wir 2020 in unseren Smartphone-Tests gemacht. Und das hier ist die wohl beste Aufnahme
Ein Blick zurück auf unsere Smartphone-Tests aus 2020: Hier findet ihr die coolsten Fotos aus allen Reviews der CURVED-Redaktion.
Huawei Mate 40 Pro im Test: Ein König ohne Schloss
Lars Wertgen
Gefällt mir18Das Huawei Mate 40 Pro kostet etwa 1200 Euro
Das Huawei Mate 40 Pro begeistert im Test – auch ohne Google-Dienste. Der Minuspunkt ist nicht nur wegen der überragenden Kamera zu verschmerzen.
Huawei: Ist das der Schluss­strich unter Android?
David Wagner
Her damit8Harmony OS sieht Huaweis EMUI recht ähnlich, wohl auch um den Umstieg zu erleichtern
Huawei hat die erste Beta für das neue Betriebssystem Harmony OS ausgerollt. Kehrt das Unternehmen Android bald den Rücken?