Huawei P9: Einladungen für April-Event verschickt

Her damit !27
Diese geleakten Bilder des Huawei P9 sollen für die Presse bestimmt sein
Diese geleakten Bilder des Huawei P9 sollen für die Presse bestimmt sein(© 2016 http://www.anzhuo.cn/news/p_10599)

Der Release des Huawei P9 steht vor der Tür: Huawei hat nun Einladungen für ein Event verschickt, das am 6. April 2016 in London stattfinden soll. Dort wird das Unternehmen aus China voraussichtlich sein neues Top-Smartphone der Öffentlichkeit vorstellen.

Die Einladung ist mit dem Satz "Change The Way You See The World" überschrieben. Übersetzt bedeutet dies: "Ändere die Art, wie du die Welt siehst." Darunter steht "Save The Date" ("Halte dir den Termin frei") und das Datum 6. April. Der entscheidende Hinweis auf das Huawei P9 befindet sich am oberen Ende der Einladung: Dort steht "#OO" – was auf die mutmaßliche Dual-Kamera des Top-Smartphones hinweisen könnte.

Vier Modelle zum Release

Gerade erst sind gerenderte Bilder an die Öffentlichkeit gedrungen, die das Huawei P9 zeigen sollen. Den Abbildungen zufolge verfügt das High-End-Gerät tatsächlich auf der Rückseite über eine Kamera mit zwei Linsen, die nebeneinander angeordnet sind. Leak-Experte Evan Blass aka @evleaks hatte parallel prophezeit, dass der Release des Smartphones am 6. April stattfinden soll. Wie sich nun zeigt, handelt es sich aber offenbar um das Datum für die Präsentation.

Das Huawei P9 soll in vier verschiedenen Ausführungen erscheinen, die laut PhoneArena wie folgt ausfallen: ein Standardmodell, ein P9 Lite, ein Special Enhanced Model und ein P9 Max. Zum Release sollen die unterschiedlichen Versionen umgerechnet zwischen 264 und 571 Euro kosten. Alle Informationen zu dem Top-Modell von Huawei haben wir für Euch in einer Übersicht zusammengetragen.


Weitere Artikel zum Thema
Das Galaxy S8 könnte zum Release auch in Blau erschei­nen
3
Auf dem Bild ist das Gehäuse des Galaxy S8 an den Seiten in Blau gefärbt
Offenbar erscheint das Galaxy S8 auch in Blue Coral: Ein neuer Leak zeigt das Gerät in einem weiteren Farbton, der womöglich zum Verkaufsstart kommt.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.