Huawei Watch ist offenbar mit einem Lautsprecher ausgestattet

Unfassbar !10
Der vermeintliche Lautsprecher der Huawei Watch sieht dem des Ascend Mate 7 ähnlich
Der vermeintliche Lautsprecher der Huawei Watch sieht dem des Ascend Mate 7 ähnlich(© 2015 ETrade Supply)

Die Huawei Watch verfügt über einen Lautsprecher: Wie ein Teardown ergeben hat, ist in der Smartwatch des chinesischen Herstellers anscheinend ein winziger Speaker integriert – der bislang aber nicht funktioniert.

Beim Auseinandernehmen des Wearables war einem Nutzer ein Metallstück aufgefallen, das in der Huawei Watch keinen direkten Zweck zu erfüllen scheint, berichtet Android Police. Wie auf einem Foto zu sehen ist, besitzt das entsprechende Bauteil eine Öffnung zur Hülle hin. Da sich die beiden Mikrofone der Smartwatch auf der gegenüberliegenden Seite befinden, liegt der Schluss nahe, dass es sich dabei tatsächlich um einen Lautsprecher handelt.

Bislang keine Audio-Unterstützung von Android Wear

Dass es sich bei der Komponente der Huawei Watch um einen Lautsprecher handelt, wird noch durch einen anderen Umstand belegt: Das Bauteil soll den Lautsprechern von Huawei gleichen, die das Unternehmen zum Beispiel auch im Ascend Mate 7 und im Ascend P7 verbaut hat.

Die Integration des mutmaßlichen Lautsprechers in die Huawei Watch sei derart, dass eine Resonanzkammer für besseren Klang um das Bauteil herum entstehen kann. Es gibt keine genauen Informationen dazu, wofür der vermeintliche Lautsprecher gedacht ist. Bislang unterstützt laut Android Police kein Wearable mit Android Wear die direkte Ausgabe von Sound. Möglicherweise wird der Lautsprecher durch ein kommendes Update für das Betriebssystem aktiviert. Huawei selbst hat bisher kein offizielles Statement zu dem Fund abgegeben.


Weitere Artikel zum Thema
Nintendo Switch: Die Liste der zusätz­li­chen Kosten wird immer länger
Stefanie Enge8
Peinlich !40Die Nintendo Switch bringt viele Kosten mit sich und ist dadurch eigentlich genauso teuer wie die technisch überlegenen Konsolen von Sony und Microsoft
Die Nintendo Switch kostet etwa 330 Euro – doch da kommen noch einige Kosten obendrauf, bis Ihr komfortabel losspielen könnt.
Neue Pflich­ten für Droh­nen­be­sit­zer: Das Kenn­zei­chen kommt
Stefanie Enge2
Weg damit !26Drohnen müssen künftig mit einer Plakette versehen werden, auf dem Name und Adresse des Eigentümers festgehalten werden
Verkehrsminister Dobrindt hat neue Pflichten für Drohnenpiloten verfasst, die heute vom Bundeskabinett beschlossen wurde.
Nintendo Switch: Käufer müssen zum Launch auf Netflix und Co. verzich­ten
Christoph Groth
Peinlich !9Videostreaming ist auf der Nintendo Switch vorerst nicht möglich
Netflix muss warten: Ein Nintendo-Mitarbeiter hat bestätigt, dass die Nintendo Switch zum Marktstart kein Videostreaming erlaubt.