Huaweis Selbstversuch: Kann das Mate 10 Pro ein Auto steuern?

Ein besonderes Feature des derzeitigen Huawei-Flaggschiffs Mate 10 Pro ist die sogenannte "Neural Processing Unit". Mit einem spektakulären Test will der Hersteller nun zeigen, dass dieser KI-Chip sogar schlau genug ist, um ein Auto um auftauchende Hindernisse zu steuern.

Wie Huawei im Video zeigt, haben die Entwickler für den Test einen Porsche Panamera mit dem Mate 10 Pro und dessen KI-Chip verbunden. Die Idee: Das Smartphone soll Hindernisse auf der Fahrbahn erkennen und dem Auto den Befehl zum Ausweichen geben, was letztlich auch glückt. Das Premium-Smartphone erkennt offenbar, dass sich ein Hund vor dem Auto befindet und der Sportwagen umkurvt den Vierbeiner souverän.

Eher ein Blick in die Zukunft

In unserem Test des Huawei Mate 10 Pro konnte der KI-Chip des High-End-Smartphones nicht so richtig überzeugen. Zwar verlängert das Bauteil etwas die Akkulaufzeit, doch beeindrucken die übrigen Vorteile weniger: Die Fähigkeit, Objekte vor der Kamera zu erkennen und in Kategorien wie "Pflanze" einzuordnen, ist beispielsweise ein netter Trick aber nicht wirklich nützlich.

Mit seinem Test möchte Huawei nun zeigen, dass dies nur der Anfang ist und dass in Zukunft noch weit mehr mit der Neural Processing Unit möglich sein wird. Es ist stark zu bezweifeln, dass der Chip im Mate 10 Pro leistungsstark genug ist, um ein Fahrzeug auch durch den Verkehr in der Innenstadt von einem Ort zum nächsten zu lotsen. Huawei wird aber sicherlich weiter an der Technologie arbeiten – und wer weiß, was die Zukunft mit sich bringt?

Weitere Artikel zum Thema
Huawei Mate 10 Pro: Update ermög­licht Super­zeit­lu­pen-Aufnah­men
Christoph Lübben3
Das Huawei Mate 10 Pro kann bald Superzeitlupe (720p, 960 fps)
Das Huawei Mate 10 kann künftig Videos in Superzeitlupe aufnehmen. Die Funktion kommt mit dem Update auf EMUI 8.1, das wohl erste Nutzer nun erhalten.
Huawei Mate 20, Mate 30 und Co.: Namen der Smart­pho­nes wohl bestä­tigt
Francis Lido
Der Nachfolger des Mate 10 Pro (Bild) wird wohl Mate 20 Pro heißen
Huaweis nächstes Flaggschiff wird wohl Mate 20 (Pro) heißen. Außerdem plant der Hersteller offenbar viele weitere Generationen der Mate-Serie.
Huawei Mate 10 Pro: Sicher­heits­up­date für Juni bringt Nacht­mo­dus mit
Christoph Lübben
Das Huawei Mate 10 Pro bietet künftig auch einen Nachtmodus
Das Huawei Mate 10 Pro erhält per Update einen Nachtmodus, der Fotos bei wenig Licht verbessert. Es sind aber noch weitere Neuerungen dabei.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.