Huaweis Selbstversuch: Kann das Mate 10 Pro ein Auto steuern?

Ein besonderes Feature des derzeitigen Huawei-Flaggschiffs Mate 10 Pro ist die sogenannte "Neural Processing Unit". Mit einem spektakulären Test will der Hersteller nun zeigen, dass dieser KI-Chip sogar schlau genug ist, um ein Auto um auftauchende Hindernisse zu steuern.

Wie Huawei im Video zeigt, haben die Entwickler für den Test einen Porsche Panamera mit dem Mate 10 Pro und dessen KI-Chip verbunden. Die Idee: Das Smartphone soll Hindernisse auf der Fahrbahn erkennen und dem Auto den Befehl zum Ausweichen geben, was letztlich auch glückt. Das Premium-Smartphone erkennt offenbar, dass sich ein Hund vor dem Auto befindet und der Sportwagen umkurvt den Vierbeiner souverän.

Eher ein Blick in die Zukunft

In unserem Test des Huawei Mate 10 Pro konnte der KI-Chip des High-End-Smartphones nicht so richtig überzeugen. Zwar verlängert das Bauteil etwas die Akkulaufzeit, doch beeindrucken die übrigen Vorteile weniger: Die Fähigkeit, Objekte vor der Kamera zu erkennen und in Kategorien wie "Pflanze" einzuordnen, ist beispielsweise ein netter Trick aber nicht wirklich nützlich.

Mit seinem Test möchte Huawei nun zeigen, dass dies nur der Anfang ist und dass in Zukunft noch weit mehr mit der Neural Processing Unit möglich sein wird. Es ist stark zu bezweifeln, dass der Chip im Mate 10 Pro leistungsstark genug ist, um ein Fahrzeug auch durch den Verkehr in der Innenstadt von einem Ort zum nächsten zu lotsen. Huawei wird aber sicherlich weiter an der Technologie arbeiten – und wer weiß, was die Zukunft mit sich bringt?


Weitere Artikel zum Thema
Huawei P40 (Pro): Tritt Huawei auf der Stelle?
Francis Lido
Bereits der Vorgänger (Bild) des Huawei P40 Pro lädt mit 40 Watt auf
Aus einer Zertifizierung gehen Specs des Huawei P40 (Pro) hervor. Ein Detail könnte euch enttäuschen.
Das Huawei P40 Lite ist offi­zi­ell: Vier­fach-Kamera für 300 Euro
Francis Lido
Her damit6Huawei P40 Lite
Huawei hat das P40 Lite enthüllt. Das Einstiegsmodell der P40-Serie kostet knapp 300 Euro und bringt eine Vierfach-Kamera mit.
Huawei erklärt AppGal­lery zum dritt­größ­ten App-Store der Welt
Claudia Krüger
Gefällt mir10Die Huawei AppGallery soll ein ganzes Stück gewachsen sein.
Huawei will seine AppGallery ausbauen und dafür bis zu einer Milliarde US-Dollar ausgeben. Schon beim letzten Update soll sich viel getan haben.