iOS 10.0.2 zum Download bereit: Update behebt Lightning-Kopfhörer-Problem

Her damit !23
Die Audio-Kontrolle per Lightning-Kopfhörer konnte beim iPhone 7 und 7 Plus unter iOS 10.0.1 ausfallen
Die Audio-Kontrolle per Lightning-Kopfhörer konnte beim iPhone 7 und 7 Plus unter iOS 10.0.1 ausfallen(© 2016 CURVED)

Eine Woche nach dem Release des iPhone 7 und des iPhone 7 Plus gibt es auch schon ein Update für iOS 10. Mit iOS 10.0.2 hat Apple unter anderem ein Problem behoben, das schnell nach dem Launch der neuen Smartphones aufgefallen war.

Nutzer, die ihre Kopfhörer per Lightning-Kabel mit dem iPhone 7 oder dem iPhone 7 Plus verbunden hatten, verloren in mehreren Fällen nach einigen Minuten die Möglichkeit, die Audioausgabe über den Kopfhörer zu regulieren. Das Problem trat sowohl mit Kopfhörern auf, die direkt über ein Lightning-Kabel mit dem Smarpthone verbunden waren, als auch mit solchen, die in Kombination mit dem Klinken-Lightning-Adapter betrieben wurden. Mit iOS 10.0.2 soll der Bug nun behoben sein.

Fotos-Bug ebenfalls behoben

Ein weiteres Problem, mit dem das Update auf iOS 10.0.2 Apple zufolge aufräumt, konnte innerhalb der Fotos-App auftreten. Nutzer der Anwendung, welche die iCloud-Fotomediathek öffneten, mussten in einigen Fällen feststellen, dass sich hierbei die Fotos-App von selbst beendete. Der Bug soll mit der neuen Version von Apples Mobile-Betriebssystem nun nicht mehr auftreten.

Neben Verbesserungen der allgemeinen Stabilität von iOS 10 soll das Update außerdem noch einen dritten Fehler beheben, der bei manchen App-Erweiterungen verhinderte, dass diese aktiviert werden konnten. Das Update auf iOS 10.0.2 ist knapp über 100 Megabyte groß und kann wie immer kostenlos auf alle kompatiblen Geräte heruntergeladen werden.


Weitere Artikel zum Thema
Dieses Tool sagt Euch, welche Emojis cool sind – und welche nicht
Michael Keller
Emojis sind mitunter nur für einen begrenzten Zeitraum "in"
Welche Emojis liegen im Trend und welche nicht? Emojipedia hat das Tool "Emoji Trends" veröffentlicht, damit Ihr diese Frage beantworten könnt.
Ikea-Lampen unter­stüt­zen bald Alexa, Google Home und Apple HomeKit
1
Ikea bietet neben Möbeln auch Smart-Home-Produkte an
Ikea wird ansprechbar: Noch im Sommer 2017 sollen smarte Lampen der "TRÅDFRI"-Reihe mit Amazon Alexa, Siri und Google Assistant kompatibel sein.
Threema: Krypto-Messen­ger kostet aktu­ell nur die Hälfte
Michael Keller5
Threema ist für kurze Zeit deutlich günstiger zu haben
Weniger Kosten beim Kauf des Krypto-Messengers: Threema ist Ende Mai 2017 für kurze Zeit zum halben Preis erhältlich.