iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfixes und erhöhte Sicherheit

Her damit !5
iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5(© 2014 CURVED)

Apple veröffentlicht weiteres iOS-Update: Mit iOS 10.3.1 sollen vor allem kleinere Fehler beseitigt werden, die mit iOS 10.3 auf iPhone, iPad und iPod touch gekommen sind. Im Gegensatz zum direkten Vorgänger unterstützt Version 10.3.1 nun auch Geräte mit 32-Bit-Chip.

Wenn Ihr also ein iPhone 5 oder ein iPhone 5c besitzt und beim Rollout von iOS 10.3 gedacht habt, dass Ihr das Update nicht mehr installieren könnt, könnt Ihr nun aufatmen: Die Aktualisierung unterstützt auch diese beiden Smartphones, wie 9to5Mac berichtet. In der Beta von iOS 10.3.2, die erst kürzlich erschienen ist, war diese Unterstützung noch nicht vorhanden. iOS 10.3.1 kann zudem auf allen Apple-Tablets ab dem iPad der 4. Generation installiert werden – und auf dem iPod touch der 6. Generation.

Sicherheitslücke geschlossen

Zu den Sicherheitslücken, die mit dem Update geschlossen werden, gehört ein sogenannter "stack buffer overflow". Dieser ermöglicht es Angreifern, die sich in der Nähe des Gerätes befinden, über den WLAN-Chip schadhaften Code auszuführen. Die Lücke wurde von einem Mitarbeiter des Project Zero von Google entdeckt. Welche Bugfixes iOS 10.3.1 sonst mitbringt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Eerst Ende März 2017 hat Apple das Update auf iOS 10.3 ausgerollt. Die Version des Betriebssystems bringt unter anderem das "AirPods finden"-Feature und ein neues Dateisystem mit – was zu einer deutlichen Entlastung des Speichers führen kann. Es ist durchaus üblich, dass schon kurze Zeit später eine kleinere Aktualisierung nachgereicht wird, um Fehler zu beseitigen und die Performance zu verbessern. Somit ist der Release von iOS 10.3.1 kein Grund zur Sorge; installieren solltet Ihr das Update dennoch.

Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch rettet US-Ameri­ka­ner mit akuter Lungenem­bo­lie das Leben
Francis Lido
Die Apple Watch hat den Amerikaner auf einen erhöhten Herzschlag hingewiesen
Mehr als ein Fitness-Gadget: Die Apple Watch hat einen Amerikaner offenbar vor den Folgen einer lebensbedrohlichen Lungenembolie bewahrt.
ZTE Axon M ist das erste echte klapp­bare Smart­phone mit zwei Displays
Jan Johannsen2
Weg damit !8ZTE Axon M: Klappbares Smartphone mit zwei Displays.
Das erste klappbare Smartphone kommt nicht von Samsung. ZTE hat das Axon M vorgestellt. Was das Dualscreen-Modell kann, erfahrt Ihr hier.
Galaxy Tab Active 2 ist offi­zi­ell: So viel kostet das Outdoor-Tablet
Christoph Lübben1
So sieht das Galaxy Tab Active 2 aus
Ein Tablet für alle Fälle: Das Galaxy Tab Active 2 ist offiziell. Das äußerst robuste Geräte besitzt einen Wechselakku und ist wasserdicht.