iOS 10.3.1 ist da und bringt Bugfixes und erhöhte Sicherheit

Her damit !5
iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5
iOS 10.3 unterstützt auch 32-Bit-Geräte wie das iPhone 5(© 2014 CURVED)

Apple veröffentlicht weiteres iOS-Update: Mit iOS 10.3.1 sollen vor allem kleinere Fehler beseitigt werden, die mit iOS 10.3 auf iPhone, iPad und iPod touch gekommen sind. Im Gegensatz zum direkten Vorgänger unterstützt Version 10.3.1 nun auch Geräte mit 32-Bit-Chip.

Wenn Ihr also ein iPhone 5 oder ein iPhone 5c besitzt und beim Rollout von iOS 10.3 gedacht habt, dass Ihr das Update nicht mehr installieren könnt, könnt Ihr nun aufatmen: Die Aktualisierung unterstützt auch diese beiden Smartphones, wie 9to5Mac berichtet. In der Beta von iOS 10.3.2, die erst kürzlich erschienen ist, war diese Unterstützung noch nicht vorhanden. iOS 10.3.1 kann zudem auf allen Apple-Tablets ab dem iPad der 4. Generation installiert werden – und auf dem iPod touch der 6. Generation.

Sicherheitslücke geschlossen

Zu den Sicherheitslücken, die mit dem Update geschlossen werden, gehört ein sogenannter "stack buffer overflow". Dieser ermöglicht es Angreifern, die sich in der Nähe des Gerätes befinden, über den WLAN-Chip schadhaften Code auszuführen. Die Lücke wurde von einem Mitarbeiter des Project Zero von Google entdeckt. Welche Bugfixes iOS 10.3.1 sonst mitbringt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Eerst Ende März 2017 hat Apple das Update auf iOS 10.3 ausgerollt. Die Version des Betriebssystems bringt unter anderem das "AirPods finden"-Feature und ein neues Dateisystem mit – was zu einer deutlichen Entlastung des Speichers führen kann. Es ist durchaus üblich, dass schon kurze Zeit später eine kleinere Aktualisierung nachgereicht wird, um Fehler zu beseitigen und die Performance zu verbessern. Somit ist der Release von iOS 10.3.1 kein Grund zur Sorge; installieren solltet Ihr das Update dennoch.


Weitere Artikel zum Thema
Google Home spielt nun auch Musik von kosten­lo­sen Spotify-Accounts
Guido Karsten1
Google Home macht auf Sprachbefehl auch Musik
Der Funktionsumfang des smarten Lautsprechers Google Home wächst: Musik von Spotify kann das Gerät nun auch spielen, wenn Ihr kein Premium-Abo habt.
Galaxy Note 8: Verkaufs­start und Beloh­nung für Vorbe­stel­ler gele­akt
Guido Karsten
Her damit !14Die Dex Station hat Samsung gemeinsam mit dem Galaxy S8 vorgestellt
Das Galaxy Note 8 kann bald vorbestellt werden und Frühentschlossene erhalten Extras. Evan Blass verrät nun mehr zu Samsungs Vorbestellerprogramm.
Android O: Google erlaubt sich vor der Enthül­lung einen Spaß
Guido Karsten1
Supergeil !8Der Codename "Oreo" für Android 8.0 steht noch längst nicht fest
Google lüftet schon bald das Geheimnis und verrät, wofür das "O" von Android O steht. Zunächst erlaubte sich das Unternehmen aber noch einen Scherz.