iOS 10.3: Entwickler können App-Icon offenbar ohne Update verändern

Supergeil !9
Unter iOS 10.3 sollen dynamische App-Icons möglich sein
Unter iOS 10.3 sollen dynamische App-Icons möglich sein(© 2014 CURVED)

Das Aussehen des App-Icons auf dem Homescreen verändern – jederzeit: Mit iOS 10.3 wird Apple Entwicklern offenbar die Möglichkeit einräumen, das Design des Anwendungs-Symbols dynamisch anzupassen. Dazu soll kein Update der App erforderlich sein.

Den Hinweis auf diese Änderung unter iOS 10.3 habe Apple selbst geliefert, berichtet iDownloadblog unter Berufung auf den Entwickler Steve Stroughton-Smith. Auf der Entwickler-Seite des Unternehmens findet sich der Code "setAlternateIconName", mit dem sich die dynamische Veränderung des Icons bewerkstelligen lassen soll. Auf diese Weise könnte es Entwicklern möglich sein, zum Beispiel das Symbol zu einem Feiertag wie Weihnachten in einem neuen Design zu präsentieren. Wetter-Apps könnten über das Symbol bereits Infos zum aktuellen Stand liefern und Spiele das Icon Eurem Fortschritt entsprechend anpassen.

Erlaubnis nötig?

Dem Entwickler Stroughton-Smith zufolge müssen die Apps unter iOS 10.3 die Nutzer um Erlaubnis fragen, damit das Aussehen des Icons verändert werden kann. Ob dieses Fenster aber bei jeder Änderung oder nur bei dem ersten Wechsel des Aussehens erscheint, ist derzeit noch nicht bekannt. Interessanterweise soll das Verändern der App-Icons nicht für Geräte möglich sein, die im Bildungsbereich eingesetzt werden.

Zu den weiteren Änderungen, die mit iOS 10.3 Einzug auf iPhone und iPad halten sollen, gehört unter anderem das "AirPods finden"-Feature. Über Bluetooth könnt Ihr so verschwundene Ohrhörer in Eurer näheren Umgebung orten. Weitere Neuerungen des nächsten größeren iOS-Updates hat Jan für Euch in einer Übersicht zusammengefasst.


Weitere Artikel zum Thema
AirPower-Alter­na­tive: Belkin veröf­fent­licht Lade­sta­tion für iPhone und Co.
Michael Keller
Mit dem "Belkin Boostup Wireless Charging Dock" könnt ihr bis zu drei Geräte gleichzeitig aufladen
Belkin hat eine neue Ladestation vorgestellt. Darauf könnt ihr iPhone und Apple Watch gleichzeitig laden – kabellos.
Huawei ist sicher: Mate 20 Pro ist schnel­ler als iPhone Xs
Francis Lido2
Das Huawei Mate 20 Pro soll seinen Vorgänger Mate 10 Pro (Bild) deutlich hinter sich lassen
Huawei gibt sich selbstbewusst: Der Chipsatz im Mate 20 Pro soll seinem Pendant im iPhone Xs überlegen sein.
iPhone XS Max im Härte­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das große Modell?
Francis Lido
Für die Kamera-Abdeckung soll Apple Saphirkristall verwendet haben
Das iPhone Xs Max musste sich einem Härtetest stellen. Welche Schwachstellen kommen dabei zum Vorschein?

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.