iOS 10.3: Erste Entwickler-Beta führt "Find my AirPods"-Funktion ein

Peinlich !8
Die iOS 10.3-Beta für Entwickler soll eine Suchfunktion für die AirPods bieten
Die iOS 10.3-Beta für Entwickler soll eine Suchfunktion für die AirPods bieten(© 2016 CURVED)

Die erste Entwickler-Beta von iOS 10.3 für iPhones und iPads ist da: In der neuen Version sollen zahlreiche neue Features enthalten sein. Eines davon ist vor allem für Besitzer der AirPods interessant – künftig soll Euer iOS-Gerät aktiv bei der Suche nach den kleinen Gadgets helfen können. Gerade wegen der hohen Preise für einen Ersatz erscheint dies sinnvoll.

Demnach bietet iOS 10.3 eine "Find my AirPods"-Funktion, wie 9to5Mac berichtet. Mit der neuen Option innerhalb der "Mein iPhone suchen"-App soll es möglich werden, die kabellosen Kopfhörer bei Verlust aufzuspüren. Allerdings dürfte das schwer werden, wenn beispielsweise ein ganzer Stadtteil nach den Gadgets durchstöbert werden muss: Durch die Bluetooth-Verbindung ist der Suchradius auf ungefähr 10 Meter begrenzt.

Der Musik hinterher

Um die Suche nach den AirPods zu erleichtern, soll die App unter iOS 10.3 das Abspielen von Signaltönen ermöglichen, über die ein Nutzer das Gadget finden könne. Dabei sei das Stummschalten des rechten oder linken Ohrteils über Buttons möglich, sofern nur ein kabelloser Kopfhörer verschwunden ist. Auch über iCloud etwa an einem Desktop-Computer werde dieses Feature nutzbar sein. Zusätzlich soll eine Karte den Standort des Gadgets anzeigen. Ob die zusätzliche Standortermittlung Aufgrund des geringen Suchradius sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.

Neben dem AirPods-Feature soll iOS 10.3 9to5Mac zufolge auch eine Neuerung für Entwickler bieten: Künftig sei es diesen möglich, über den App Store direkt auf Nutzer-Rezensionen zu antworten. Sollte ein Review etwa absichtlich falsche Informationen enthalten, um dem Ruf einer App zu schaden, können Entwickler künftig direkt darauf reagieren und eine Klarstellung verfassen. Das dürfte unter Umständen für mehr Transparenz sorgen. Nutzern sei es hingegen möglich, die "Bewerte diese App"-Benachrichtigungen zu deaktivieren, die bei vielen Programmen regelmäßig auftauchen.


Weitere Artikel zum Thema
Games­com 2017: Auf diese Spiele freuen wir uns
Alexander Kraft
Nicht nur Microsoft und Sony präsentieren in Köln ihre Neuheiten.
Kommenden Mittwoch startet in Köln die Gamescom. Welche Spiele gezeigt werden und für welche sich das Anstehen lohnt, lest Ihr hier.
iPhone 7s: Neues Design beein­flusst Dicke von Gehäuse und Kame­ra­bu­ckel
Guido Karsten2
Bilder von Gussformen verdeutlichten bereits den Größenunterschied zwischen iPhone 7s und iPhone 8
Das iPhone 7s könnte höher, breiter und dicker werden als sein Vorgänger. Dafür soll die Kamera besser in das Gehäuse integriert sein.
Kurio­ser iTunes-Hit: Song ohne Ton erobert die Charts
Christoph Lübben
Ein iPhone-Bug soll der Grund für den Erfolg des stillen Songs bei iTunes sein
Die iTunes-Charts werden von einem Song gestürmt, in dem nicht ein Ton vorkommt. Grund dafür ist ein Vorteil, den Autofahrer durch das Lied erlangen.