iOS 10.3: Erste Entwickler-Beta führt "Find my AirPods"-Funktion ein

Peinlich !8
Die iOS 10.3-Beta für Entwickler soll eine Suchfunktion für die AirPods bieten
Die iOS 10.3-Beta für Entwickler soll eine Suchfunktion für die AirPods bieten(© 2016 CURVED)

Die erste Entwickler-Beta von iOS 10.3 für iPhones und iPads ist da: In der neuen Version sollen zahlreiche neue Features enthalten sein. Eines davon ist vor allem für Besitzer der AirPods interessant – künftig soll Euer iOS-Gerät aktiv bei der Suche nach den kleinen Gadgets helfen können. Gerade wegen der hohen Preise für einen Ersatz erscheint dies sinnvoll.

Demnach bietet iOS 10.3 eine "Find my AirPods"-Funktion, wie 9to5Mac berichtet. Mit der neuen Option innerhalb der "Mein iPhone suchen"-App soll es möglich werden, die kabellosen Kopfhörer bei Verlust aufzuspüren. Allerdings dürfte das schwer werden, wenn beispielsweise ein ganzer Stadtteil nach den Gadgets durchstöbert werden muss: Durch die Bluetooth-Verbindung ist der Suchradius auf ungefähr 10 Meter begrenzt.

Der Musik hinterher

Um die Suche nach den AirPods zu erleichtern, soll die App unter iOS 10.3 das Abspielen von Signaltönen ermöglichen, über die ein Nutzer das Gadget finden könne. Dabei sei das Stummschalten des rechten oder linken Ohrteils über Buttons möglich, sofern nur ein kabelloser Kopfhörer verschwunden ist. Auch über iCloud etwa an einem Desktop-Computer werde dieses Feature nutzbar sein. Zusätzlich soll eine Karte den Standort des Gadgets anzeigen. Ob die zusätzliche Standortermittlung Aufgrund des geringen Suchradius sinnvoll ist, steht auf einem anderen Blatt.

Neben dem AirPods-Feature soll iOS 10.3 9to5Mac zufolge auch eine Neuerung für Entwickler bieten: Künftig sei es diesen möglich, über den App Store direkt auf Nutzer-Rezensionen zu antworten. Sollte ein Review etwa absichtlich falsche Informationen enthalten, um dem Ruf einer App zu schaden, können Entwickler künftig direkt darauf reagieren und eine Klarstellung verfassen. Das dürfte unter Umständen für mehr Transparenz sorgen. Nutzern sei es hingegen möglich, die "Bewerte diese App"-Benachrichtigungen zu deaktivieren, die bei vielen Programmen regelmäßig auftauchen.

Weitere Artikel zum Thema
Mit diesem Gadget verbin­det ihr AirPods mit einem Kopf­hö­rer­an­schluss
Michael Keller
Mit AirFly bekommen die AirPods einen Kopfhöreranschluss
Auf dieses Gadget haben AirPods-Besitzer gewartet: Dank AirFly könnt ihr die Kopfhörer mit einem Gerät verbinden, das einen Klinkenanschluss besitzt.
CURVED/labs: (Over)EarPods aka der nächste logi­sche Schritt
CURVED labs1
Her damit !5(Over)EarPod neben Apples HomePod
Apples EarPods sind Kult, die AirPods Bestseller, der HomePod von Fans heißersehnt. Aber wie könnten Over-Ear-Kopfhörer von Apple aussehen? Na, so.
AirPods 2: Apples verbes­serte In-Ear-Kopf­hö­rer erschei­nen angeb­lich später
Guido Karsten
Her damit !11Apples AirPods sollen sich fantastisch verkaufen
Bei Apple sollen angeblich schon AirPods 2 in Arbeit sein. Angeblich werden die kabellosen In-Ear-Kopfhörer auch Noise-Cancelling bieten.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.