iOS 10: App Store für die iMessage Nachrichten-App verfügbar

Im neuen App Store für iMessage unter iOS 10 finden sich auch Micky Maus-Sticker
Im neuen App Store für iMessage unter iOS 10 finden sich auch Micky Maus-Sticker(© 2016 CURVED)

Kurz vor dem offiziellen Launch von iOS 10 hat Apple bereits den neuen App Store für die iMessage Nachrichten-App vollständig live gestellt. Verfügbar ist er 9to5Mac zufolge damit zunächst nur für Tester, die bereits Zugriff auf das neue Apple-Betriebssystem haben. Schon bald dürfen aber auch alle anderen in den neuen Inhalten stöbern.

Schon mit der vierten Beta von iOS 10 hatte Apple den App Store für die iMessage Nachrichten-App veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt gehörten allerdings bloß vier Apps zum darin enthaltenen Angebot. Nun wurde der vollständige Store geöffnet, womit iOS 10-Nutzer Zugriff auf Sticker-Pakete, spezielle iMessage-Apps und Spiele erhalten.

Apps und App-Erweiterungen

Neben Anwendungen, die ausschließlich innerhalb der Messenger-App genutzt werden können, gibt es auch iMessage-Erweiterungen für ganz reguläre Apps. Je nachdem wie viele Apps Ihr auf Eurem iPhone installiert habt, könnten daher nach der Installation von iOS 10 auch einige Updates mit entsprechenden Erweiterungen für bereits vorhandene Anwendungen auf Euch warten.

Sticker sind ebenfalls nicht gleich Sticker. Einige Pakete werden so zum Beispiel als gewöhnliche App mit einer Erweiterung für iMessage angeboten, während andere einfach nur in der Messenger-App verfügbar sind. Ebenso gibt es sowohl auf Seiten der Apps als auch im Sticker-Angebot kostenlose und kostenpflichtige Exemplare. Zur ersteren Kategorie zählen beispielsweise die auf der Keynote angekündigten Super Mario-Sticker. Für Micky Maus-Sticker verlangt Disney im US-App Store hingegen 1,99 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 2 taucht für 100 Dollar auf Anbie­ter-Seite auf
Francis Lido
So soll das Nokia 2 aussehen
HMD hat das Nokia 2 bislang noch nicht angekündigt. Ein amerikanisches Einzelhandelsunternehmen hat es aber wohl versehentlich schon online angeboten.
iPhone X: So viele Smart­pho­nes sollen 2017 noch fertig werden
Michael Keller
Die Produktion des iPhone X bereitet den Apple-Zulieferern Probleme
Die Produktion des iPhone X geht langsam voran: Aktuelle Meldungen zufolge wird Apples Highend-Smartphone in den ersten Monaten besonders knapp sein.
Ein Bug in iOS 11 legt den Taschen­rech­ner lahm
Marco Engelien
Iphone 7 Plus Taschenrechner
Der Taschenrechner in iOS 11 weist einen kuriosen Fehler auf: Er kommt bei den Eingaben nicht hinterher. Als Folge gibt er falsche Ergebnisse aus.