iOS 10: App Store für die iMessage Nachrichten-App verfügbar

Im neuen App Store für iMessage unter iOS 10 finden sich auch Micky Maus-Sticker
Im neuen App Store für iMessage unter iOS 10 finden sich auch Micky Maus-Sticker(© 2016 CURVED)

Kurz vor dem offiziellen Launch von iOS 10 hat Apple bereits den neuen App Store für die iMessage Nachrichten-App vollständig live gestellt. Verfügbar ist er 9to5Mac zufolge damit zunächst nur für Tester, die bereits Zugriff auf das neue Apple-Betriebssystem haben. Schon bald dürfen aber auch alle anderen in den neuen Inhalten stöbern.

Schon mit der vierten Beta von iOS 10 hatte Apple den App Store für die iMessage Nachrichten-App veröffentlicht. Zu diesem Zeitpunkt gehörten allerdings bloß vier Apps zum darin enthaltenen Angebot. Nun wurde der vollständige Store geöffnet, womit iOS 10-Nutzer Zugriff auf Sticker-Pakete, spezielle iMessage-Apps und Spiele erhalten.

Apps und App-Erweiterungen

Neben Anwendungen, die ausschließlich innerhalb der Messenger-App genutzt werden können, gibt es auch iMessage-Erweiterungen für ganz reguläre Apps. Je nachdem wie viele Apps Ihr auf Eurem iPhone installiert habt, könnten daher nach der Installation von iOS 10 auch einige Updates mit entsprechenden Erweiterungen für bereits vorhandene Anwendungen auf Euch warten.

Sticker sind ebenfalls nicht gleich Sticker. Einige Pakete werden so zum Beispiel als gewöhnliche App mit einer Erweiterung für iMessage angeboten, während andere einfach nur in der Messenger-App verfügbar sind. Ebenso gibt es sowohl auf Seiten der Apps als auch im Sticker-Angebot kostenlose und kostenpflichtige Exemplare. Zur ersteren Kategorie zählen beispielsweise die auf der Keynote angekündigten Super Mario-Sticker. Für Micky Maus-Sticker verlangt Disney im US-App Store hingegen 1,99 Dollar.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido4
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.