iOS 10: So viele Sticker und Erweiterungen gibt es schon für iMessage

Der App Store für iMessage bietet Euch unter iOS 10 Sticker zu vielen Themen
Der App Store für iMessage bietet Euch unter iOS 10 Sticker zu vielen Themen(© 2016 CURVED)

Massenhaft Sticker im App Store für iMessage verfügbar: Ein tolles Feature, das mit iOS 10 Einzug auf iPhones und iPads gehalten hat, ist der Store für App-Erweiterungen und Sticker. Bislang wird das Angebot vor allem von Sticker-Packs dominiert, mit denen Ihr Eure Nachrichten visuell verschönern könnt.

Im App Store für iMessage gibt es unter iOS 10 nach nur zehn Tagen bereits 1650 Erweiterungen für die Anwendung, berichtet iPhone-Ticker unter Berufung auf Daten von Sensor Tower. Den Löwenanteil machen dabei die Sticker-Packs aus: 1250 verschiedene Pakete gibt es offenbar bereits. Dabei sind die meisten Sticker kostenpflichtig und stehen oftmals für 0,99 Euro zur Verfügung – etwa ein Viertel der Pakete ist gratis zu haben.

Spiele besonders populär

Die übrigen 400 Erweiterungen für iMessage unter iOS 10 entfallen auf Kategorien wie Produktivität, Lifestyle, Unterhaltung, Reisen und Spiele. Auf Wunsch könnt Ihr dort wie im normalen App Store auch nach Anwendungen suchen, die "in der Nähe" gerade beliebt sind. Neben den Stickern ist eine andere Kategorie den übrigen im App Store für iMessage weit voraus: Spiele.

Apple hat den App Store für iMessage bereits kurz vor dem offiziellen Launch von iOS 10 veröffentlicht: Tester dürfen schon seit dem 13. September 2016 das Angebot nutzen. Wie Ihr die Sticker nutzen könnt und auch Features wie "rich links" und "Erhalt-Bestätigungen" verwendet, haben wir für Euch in einem Ratgeber zum Thema beschrieben.


Weitere Artikel zum Thema
Nokia 8 im Test: HMDs erstes Top-Smart­phone im Hands-on [mit Video]
Marco Engelien
Her damit !8Das Display des Nokia 8 überzeugt auf den ersten Blick
Nach dem Nokia 6 kommt das Nokia 8. Warum der Zahlensprung berechtigt ist und was HMDs Top-Smartphone anderen Geräten voraus hat, erfahrt Ihr hier.
Apple Watch 3 soll eSIM statt physi­scher SIM-Karte erhal­ten
Lars Wertgen
Die Apple Watch 3 erscheint voraussichtlich Ende 2017
Die Apple Watch 3 erhält angeblich eine eSIM. Dabei sind die Zugangsdaten zum Mobilfunknetz im Speicher der Uhr statt auf einer Chipkarte gespeichert.
iPhone 8: Neue Fotos sollen Kompo­nen­ten der kabel­lo­sen Lade­sta­tion zeigen
Guido Karsten8
Das Ladepad für iPhone 8 und iPhone 7s könnte den Bildern zufolge eine runde Form besitzen
Schon im November 2016 hieß es, das iPhone 8 könne kabellos geladen werden. Nun sind Bilder aufgetaucht, die Teile der Ladestation zeigen sollen.