iOS 10: So viele Sticker und Erweiterungen gibt es schon für iMessage

Der App Store für iMessage bietet Euch unter iOS 10 Sticker zu vielen Themen
Der App Store für iMessage bietet Euch unter iOS 10 Sticker zu vielen Themen(© 2016 CURVED)

Massenhaft Sticker im App Store für iMessage verfügbar: Ein tolles Feature, das mit iOS 10 Einzug auf iPhones und iPads gehalten hat, ist der Store für App-Erweiterungen und Sticker. Bislang wird das Angebot vor allem von Sticker-Packs dominiert, mit denen Ihr Eure Nachrichten visuell verschönern könnt.

Im App Store für iMessage gibt es unter iOS 10 nach nur zehn Tagen bereits 1650 Erweiterungen für die Anwendung, berichtet iPhone-Ticker unter Berufung auf Daten von Sensor Tower. Den Löwenanteil machen dabei die Sticker-Packs aus: 1250 verschiedene Pakete gibt es offenbar bereits. Dabei sind die meisten Sticker kostenpflichtig und stehen oftmals für 0,99 Euro zur Verfügung – etwa ein Viertel der Pakete ist gratis zu haben.

Spiele besonders populär

Die übrigen 400 Erweiterungen für iMessage unter iOS 10 entfallen auf Kategorien wie Produktivität, Lifestyle, Unterhaltung, Reisen und Spiele. Auf Wunsch könnt Ihr dort wie im normalen App Store auch nach Anwendungen suchen, die "in der Nähe" gerade beliebt sind. Neben den Stickern ist eine andere Kategorie den übrigen im App Store für iMessage weit voraus: Spiele.

Apple hat den App Store für iMessage bereits kurz vor dem offiziellen Launch von iOS 10 veröffentlicht: Tester dürfen schon seit dem 13. September 2016 das Angebot nutzen. Wie Ihr die Sticker nutzen könnt und auch Features wie "rich links" und "Erhalt-Bestätigungen" verwendet, haben wir für Euch in einem Ratgeber zum Thema beschrieben.


Weitere Artikel zum Thema
Up Next: Apple Music rückt Musi­ke­rin Steff­lon Don in den Fokus
Francis Lido
Up Next bei Apple Music: Stefflon Don
Stefflon Don ist bei Apple Music als Nächste an der Reihe: Die britische Rapperin steht im Januar bei Up Next im Rampenlicht.
Was ich mir für die AirPods 2 wünsche
Felix Disselhoff2
Die AirPods von Apple
Womit könnte Apple bei den AirPods 2 überzeugen? Nach etlichen Monaten mit den komplett kabellosen In-Ears in Benutzung hätte ich da einige Ideen.
iPhone X: Nach­fol­ger soll klei­nere Notch erhal­ten
Michael Keller3
In der Notch des iPhone X befinden sich die Sensoren für Face ID
Das iPhone X wird 2018 wahrscheinlich einen Nachfolger erhalten – bei dem Apple einen Makel zumindest etwas verkleinern könnte.