iOS 11.1.2 ist da und macht das iPhone X winterfest

Mit iOS 11.1.2 soll das iPhone X auch bei Minustemperaturen bedienbar bleiben
Mit iOS 11.1.2 soll das iPhone X auch bei Minustemperaturen bedienbar bleiben(© 2017 CURVED)

Kurz, nachdem das iPhone X für sein fantastisches Display ausgezeichnet wurde, stellte sich heraus, dass der Bildschirm bei winterlichen Temperaturen Probleme bereitet. Apple versprach eine Lösung in Form eines Software-Updates. Eine Woche später steht der Hotfix in Form von iOS 11.1.2 nun zum Download bereit.

Wer feststellen musste, dass sein iPhone X bei Temperaturen von unter 0 Grad Celsius nicht mehr anständig auf Touch-Gesten reagiert, der sollte nun prüfen, ob das Problem nach der Installation des neuesten iOS-Updates weiter besteht. Wie 9to5Mac berichtet, gibt Apple im Changelog der Software an, dass der Fehler nach der Aktualisierung behoben ist. Außerdem wird noch ein zweites Problem erwähnt, das mit dem Update der Vergangenheit angehören soll.

Keine verzerrten Live Photos mehr

iOS 11.1.2 soll demnach auch dafür sorgen, dass Live Photos und Videos, die Ihr mit dem iPhone X aufnehmt, nicht mehr verzerrt dargestellt werden. Dieses Fehlverhalten ist offenbar nicht ganz so häufig aufgetreten oder fiel vielleicht auch nicht so sehr auf. Dennoch ist es schön, dass Apple das Problem bemerkt und bereits eine Lösung entwickelt hat.

Mit etwas mehr als 50 Megabyte ist das Update auf iOS 11.1.2 vergleichsweise klein. Dementsprechend schnell sollte auch der Download der Software vonstattengehen. Solltet Ihr die neue Version des Betriebssystems bereits installiert und ausprobiert haben, teilt uns Eure Beobachtungen gerne in den Kommentaren mit.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone Xs: Screens­hot machen einfach erklärt
Christoph Lübben
Das Vorgehen für einen Screenshot ist bei iPhone Xs und iPhone Xs Max identisch
Mit dem iPhone Xs einen Screenshot machen: Wir erklären euch, welche Tasten ihr drücken müsst. Zudem erläutern wir, was ihr noch beachten müsst.
Apple knöpft sich Entwick­ler wegen Bild­schirm-Aufzeich­nung vor
Sascha Adermann
Apple geht gegen heimliches Datensammeln vor, um die Privatsphäre der Nutzer zu schützen.
Apple reagiert auf das heimliche Datensammeln beliebter iPhone-Apps und droht den Entwicklern harte Strafen an. Hat Google ein ähnliches Problem?
Beliebte iPhone-Apps nehmen offen­bar das Gesche­hen auf eurem Bild­schirm auf
Sascha Adermann
Auch auf dem iPhone Xs Max können Apps eure Bildschirm-Eingaben offenbar aufzeichnen
Gläserne iPhone-Nutzer? Offenbar zeichnen diverse beliebte Apps das Nutzungsverhalten genau auf. Sogar sensible Daten könnten dadurch in Gefahr sein.