iOS 11.1 ist da: Apple bringt Hunderte neue Emojis auf Euer iPhone

Auch winterliche Emojis kommen mit iOS 11.1 auf Euer iPhone
Auch winterliche Emojis kommen mit iOS 11.1 auf Euer iPhone(© 2017 Apple)

Mit dem Update kommen die neuen Emojis: Apple hat iOS 11.1 für iPhone, iPad und iPod touch veröffentlicht. Neben Bugfixes und kleinen Optimierungen bringt die Aktualisierung in erster Linie neue Bildchen für beispielsweise die Kommunikation mit Messengern mit.

Zu den Emojis gehören unter anderem neue Gesichtsausdrücke, ein Vampir, ein Zombie, eine stillende Mutter, Dinosaurier und mehr, wie 9to5Mac berichtet. Für iPhones mit 3D Touch bringt das Update auf iOS 11.1 eine Geste für Multitasking zurück, die mit iOS 11 vorübergehend verschwunden war. Wer also ein iPhone 6s oder neuer besitzt, wird sich vermutlich über die Rückkehr der praktischen Geste freuen. Außerdem soll das Scrollen nach oben nun von einer schöneren Animation begleitet werden.

Updates auch für Mac und Co.

Um die neuen Emojis senden und empfangen zu können, ist iOS 11.1 die Voraussetzung. Falls Ihr das Update noch nicht installiert habt und euch jemand eines der Symbole schickt, sehr Ihr nur einen Platzhalter. Der Rollout des Updates erfolgt nicht überall gleichzeitig. Im Laufe des Tages solltet Ihr die Aktualisierung aber in den "Einstellungen" Eures iPhones unter "Allgemein" und "Softwareupdate" finden.

Parallel hat Apple auch seinen anderen Betriebssystemen ein Update spendiert: watchOS 4.1 beispielsweise ermöglicht Euch auf der Apple Watch das Streamen von Radiosendern und Apple Music. Dank macOS 10.13.1 sind die neuen Emojis nun auch auf Mac und MacBook verfügbar; und tvOS 11.1 räumt auf Apple TV 4 und 4K eine Reihe an Bugs aus und soll die Sicherheit erhöhen. Derweil hat Apple für iOS 11.2 bereits die erste Beta zur Verfügung gestellt. An Verbesserungen für iOS 11.1 wird also bereits gearbeitet.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 2018: Apple will angeb­lich Bezeich­nun­gen verein­fa­chen
Michael Keller7
Die direkten Nachfolger des iPhone X werden vermutlich ein "X" im Namen tragen
Wie werden die iPhone-Modelle für 2018 heißen? Einem Analysten zufolge will Apple sich nicht auf komplizierte Bezeichnungen einlassen.
iOS 11.3.1 ist da: Das müsst ihr zum Update wissen
Francis Lido
Mit iOS 11.3.1 kommen keine größeren Änderungen
iOS 11.3.1 ist da: Das Update könnte vor allem für iPhone-8-Besitzer interessant sein. Außerdem hat Apple die Sicherheit verbessert.
iPhone 2018: LCD-Ausfüh­rung soll 200 Dollar güns­ti­ger sein als OLED-Modelle
Guido Karsten
Auf das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus folgt 2018 womöglich nur noch ein neues iPhone mit LCD-Anzeige
Schon in wenigen Monaten soll die Produktion der nächsten iPhone-Generation beginnen. Womöglich wird zu dieser nur noch ein LCD-Modell gehören.