iOS 11: Siebte öffentliche Beta und achte Entwicklerversion sind da

Mit iOS 11 überarbeitet Apple das Kontrollzentrum
Mit iOS 11 überarbeitet Apple das Kontrollzentrum(© 2017 CURVED)

Nun sind es wohl nur noch Kleinigkeiten: Apple hat die siebte Beta für iOS 11 veröffentlicht und zudem die achte Test-Version für Entwickler. Große Änderungen oder gar neue Features enthält das Update allerdings nicht. Offenbar kann der Rollout also bald starten. Schon in wenigen Wochen ist es voraussichtlich so weit.

Die achte Entwickler-Beta und die siebte öffentliche Testversion enthalten nur Bugfixes und Verbesserungen, wie 9to5Mac berichtet. Es sieht also ganz danach aus, als würde iOS 11 mitsamt den neuen Features nahezu fertig sein. Langsam ist es auch an der Zeit dafür, dass Apples neue Betriebssystem-Version für iPhones und iPads erscheint.

Auch tvOS 11 und watchOS 4 kommen

Angeblich stellt Apple am 12. September 2017 das iPhone 8, das iPhone 7s, das iPhone 7s Plus sowie Apple TV (Generation 5) und Apple Watch Series 3 vor. Knapp eine Woche später könnten auch schon die entsprechenden Betriebssystem-Updates verteilt werden – zeitnah zum erwarteten Release der neuen Geräte. Somit dürfte der Rollout von iOS 11 in knapp drei Wochen starten. Welche iPhone- und iPad-Modelle die neue Version erhalten, haben wir für Euch in einem anderen Artikel zusammengefasst.

iOS 11 enthält beispielsweise ein überarbeitetes Kontrollzentrum. Apple hat für die neue Version des Betriebssystems zudem das ARKit für Augmented-Reality-Apps bereitgestellt. Neben dem iPhone- und iPad-OS selbst sollen in wenigen Wochen auch tvOS 11 und watchOS 4 erscheinen. Auch für diese Betriebssysteme hat Apple die achte Entwickler-Beta bereits veröffentlicht. Offenbar enthalten die Testversionen ebenfalls nur Bugfixes und eine verbesserte Stabilität.


Weitere Artikel zum Thema
MacBook Pro: Apple tauscht defekte Akkus kosten­los aus
Francis Lido
Bei einigen MacBook-Pro-Modellen sollen fehlerhafte Komponenten zu Akkuproblemen führen
Beim MacBook Pro 13 ohne Touch Bar kann sich der Akku aufblähen. In diesem Fall tauscht Apple die Batterie kostenlos aus.
Das iPhone SE 2 könnte bereits im Mai erschei­nen – ohne Kopf­hö­rer­an­schluss
Francis Lido3
Her damit !14Das iPhone SE 2 soll seinem Vorgänger (Bild) sehr ähnlich sehen
Das iPhone SE 2 könnte früher erscheinen als erwartet. Das Design orientiert sich offenbar stark am Vorgänger.
Abofalle: Vorsicht bei kosten­lo­sen Test-Versio­nen von iOS-Apps
Michael Keller3
Manche Apps unter iOS werben mit kostenlosen Probezeiträumen
Seit einer Weile dürfen Entwickler iOS-Apps zum Testen gratis anbieten. Beim Ausprobieren solltet ihr darauf achten, teure Abofallen zu vermeiden.