iOS 11: Auf diese iPhones und iPads kommt Apples neues Betriebssystem

UPDATEHer damit !59
iOS 11 erscheint nur für iPhones und iPads, die frühestens 2013 erschienen sind.
iOS 11 erscheint nur für iPhones und iPads, die frühestens 2013 erschienen sind.(© 2016 CURVED)

Apple hatte bei seiner Entwicklerkonferenz WWDC iOS 11 vorgestellt. Das neue Betriebssystem für das iPhone und das iPad erscheint im September 2017. Es wird sich aber nicht auf den gleichen Modellen installieren lassen wie iOS 10.

Nach fünf Jahren ist Schluss: Das iPhone 5 und das iPhone 5c erhalten kein Update auf iOS 11 mehr. Ebenfalls bei dem Vorgängersystem iOS 10 bleiben das iPad mini und das iPad 4. Ihre Hardware unterstützt 64-Bit nicht und mit iOS 11 beendet Apple die Unterstützung von 32-Bit-Apps und Hardware. Auf allen Geräten, die 2013 oder später erschienen sind, könnt Ihr dagegen das neue Betriebssystem im Herbst installieren.

Konkret handelt es sich um folgende Geräte:

Dazu gesellen sich noch der letze iPod touch der sechsten Generation sowie natürlich die Neuvorstellungen von der WWDC und im September die neue iPhone-Generation. Das iPhone 8, das iPhone 8 Plus und das iPhone X werden iOS 11 ab Werk vorinstalliert haben. Das Update auf iOS 11 steht ab dem 19. September für die anderen Geräte zur Verfügung stehen.


Weitere Artikel zum Thema
Falt­bare Geräte: Wird Apple das Feld von hinten aufrol­len?
Christoph Lübben
Das Display der Apple Watch könnte irgendwann einer flexiblen Variante weichen
Apple soll über ein Display nachdenken, das sich aufrollen lässt. Ein solcher Bildschirm könnte der faltbaren Konkurrenz überlegen sein.
iPhone: FaceTime-Fehler verhin­dert Hinzu­fü­gen weite­rer Teil­neh­mer
Francis Lido
Gruppen-Facetime ermöglicht Video-Telefonate mit bis zu 32 Personen
FaceTime bereitet erneut Probleme: Einige Nutzer können einem laufenden Gespräch offenbar keine weiteren Teilnehmer hinzufügen.
iPho­nes und Co.: Diese Apple-Neuhei­ten sagt ein Analyst für 2019 voraus
Francis Lido
Die kommenden iPhones werden wohl genauso groß wie die aktuellen Modelle
Neue iPhones, iPads, MacBooks und mehr: Apple hat 2019 offenbar viel vor.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.