iOS 11: Siri soll bald noch mehr App-Kategorien unterstützen

Siri könnte bald auch ohne iPhone Befehle annehmen – mit einem eigenen Lautsprecher
Siri könnte bald auch ohne iPhone Befehle annehmen – mit einem eigenen Lautsprecher(© 2017 CURVED)

Apple plant offenbar, die Unterstützung von Siri mit iOS 11 auf weitere App-Kategorien auszuweiten. Eine offizielle Ankündigung sei zur diesjährigen WWDC am 5. Juni zu erwarten, wie Reuters berichtet. Die Assistenz-Software könnte künftig etwa auch Essensbestellungen annehmen.

Konkrete Details scheint es bislang nicht zu geben: Welche Art von Apps Siri-Unterstützung erhalten sollen, ist unklar. Aktuell beschränkt sich die KI-Interaktion innerhalb von Drittanbieter-Software auf sechs Kategorien: Fahrdienste, Messenger, Fotosuche, Bezahl-Apps, VoIP-Anrufe sowie Fitness. Car-Play-Apps sind eine Ausnahme und lassen sich ebenfalls mit Siri per Sprachbefehl bedienen.

Angriff auf Alexa zur WWDC?

Musikstreaming-Apps wie Spotify oder Google Play Music lassen eine Siri-Integration vermissen. Das Gleiche gilt für Spiele-Apps, die einen großen Teil des Angebots im App Store ausmachen. Dass Apple Neuerungen für Siri vorstellen wird, ist absehbar: Amazons Alexa macht der Apple-Software starke Konkurrenz. In einem Test der Hochschule Aalen etwa schnitt Alexa am besten ab. Google Now landete auf Platz 2, während es für Siri nur für den dritten Platz reichte. Microsofts KI Cortana musste mit dem vierten und letzten Platz vorliebnehmen.

Was uns Apple zur WWDC 2017 sonst noch präsentiert, darüber plaudern Felix und Marco im CURVED-Podcast. Neben einer überarbeiteten Software wird auch einiges an neuer Hardware erwartet, darunter Upgrades für das Macbook, das Macbook Air, das iPad Pro und den Mac Pro. Siri könnte ebenfalls ein eigenes Apple-Device erhalten, um Amazon Echo und Google Home etwas entgegenzusetzen.


Weitere Artikel zum Thema
iPhone 13: "LOL, no" – bleibt dieses Design nur ein Wunsch­traum?
Michael Keller
Seit dem iPhone X setzt Apple auf die Notch am oberen Rand des Displays
Verpasst Apple dem iPhone 13 ein neues Design? Im Internet sind entsprechende Bilder aufgetaucht. Allerdings ist es bis zum Release noch lange hin.
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Lohnt sich das Upgrade?
Lars Wertgen
UPDATEHer damit17Lohnt sich der Aufpreis ür die AirPods Pro?
Apple AirPods vs. AirPods Pro: Für wen sind welche kabellosen Kopfhörer besser geeignet? Das erfahrt ihr in unserem umfassenden Vergleich.
iPhone 12: Release erst im vier­ten Quar­tal wird immer wahr­schein­li­cher
Michael Keller
Die Nachfolger von iPhone 11 und 11 Pro werden wir wohl erst später in den Händen halten als gewohnt
Schon länger hält sich das Gerücht, dass Apple das iPhone 12 später herausbringt als seinen Vorgänger. Nun gibt es neue Hinweise.