iOS 8.2: So sieht die Apple Watch-App fürs iPhone aus

Weg damit !29
So sieht die Apple Watch-App in iOS 8.2 aus – wenn sie mit einer Apple Watch gekoppelt wurde
So sieht die Apple Watch-App in iOS 8.2 aus – wenn sie mit einer Apple Watch gekoppelt wurde(© 2015 Twitter/hamzasood)

Überraschung in iOS 8.2: Apple lässt sein freundlich-helles iOS-Design hinter sich und kleidet die iPhone-Begleit-App zur Apple Watch in ein ungewohnt dunkles Gewand – ganz im Stil des Nachtmodus von OS X Yosemite.

Wenn Ihr die Apple Watch-App – die mit dem Update auf iOS 8.2 unlöschbar auf Eurem Homescreen landet – auf Eurem iPhone öffnet, deutet sich der dunkle Look schon an. Frei zugänglich sind allerdings nur die Bereiche "Entdecken" und "App Store", die in gewohnt freundlicher Farbgebung erstrahlen. Um die "Meine Uhr"-Sektion zu öffnen, müsst Ihr eine Apple Watch mit Eurem iPhone koppeln.

iOS 8.2 bringt neuen Look und neue Features für die Apple Watch-App

Ihr braucht aber nicht bis zum Release am 24. April zu warten und 399 bis 18.000 Euro für eine Apple Watch auszugeben, um Euch die dazugehörige iPhone-App in aller Ausführlichkeit anschauen zu können. Denn netterweise hat Entwickler Hamza Sood, der uns auch die iPhone-Version der Activity-App gezeigt hat, die App auf seinem iPhone bereits entsperrt und zeigt sie in einer bilderreichen Screenshot-Serie auf seinem Twitter-Profil – und 9to5Mac hat sie in eine übersichtliche Galerie gebracht.

Was in der Apple Watch-App steckt, habt eine Reihe von Screenshots schon vor einer Weile gezeigt. Da waren die Menüs aber noch in Apples ansonsten iOS-typischen Mix aus hellen Grautönen gekleidet. Ein paar kleinere Neuerungen haben in der Zwischenzeit aber noch ihren Weg in die App gefunden. So kann nun beispielsweise eingestellt werden, ob Ihr die Apple Watch am linken oder rechten Handgelenk tragen möchtet.


Weitere Artikel zum Thema
Auch Hugo Boss und Tommy Hilfi­ger stei­gen ins Smart­watch-Geschäft ein
Weg damit !5Die Hugo Boss Touch besitzt ein Edelstahlgehäuse in Carbonschwarz
Die Designer-Wearables kommen: In diesem Jahr erscheinen auch Smartwatch-Modelle unter den Markennamen Hugo Boss und Tommy Hilfiger.
So häufig werden Apples iPhone 2G, 3G und 3GS immer noch genutzt
Guido Karsten
Supergeil !11Auch das iPhone 3GS ist immer noch nicht ausgestorben
Das erste iPhone wurde 2007 angekündigt und es ist noch immer nicht tot. Eine Statistik verrät nun, wo alte Apple-Geräte immer noch genutzt werden.
Google soll an App zur Bild­be­ar­bei­tung mit mehre­ren Perso­nen werkeln
Auch im Rahmen der Google I/O 2016 wurden neue Apps vorgestellt
Wer sucht den schönsten Filter aus? Google soll an einer App arbeiten, die Gruppen das gemeinsame Editieren von Fotos ermöglicht.