Apple Watch: Das kann die neue Activity-App von iOS 8.2

Peinlich !26
Mit der Activity-App habt Ihr Eure Gesundheit immer im Blick
Mit der Activity-App habt Ihr Eure Gesundheit immer im Blick(© 2014 Apple)

Im Zuge des aktuellen iOS 8.2-Rollouts ist jetzt ans Licht gekommen, über welche Funktionen die Activity-App verfügt – die gibt es nämlich nicht nur auf der Apple Watch, sondern auch auf dem daran gekoppelten iPhone.

Seit Montag beglückt Apple seine Kunden mit iOS 8.2, welches bekanntlich diverse grundlegende Funktionen für die Apple Watch mit sich bringt. Wer das Update auf seinem iPhone installiert, der sieht anschließend auf dem Homescreen des Smartphones die Apple Watch-App, welche unverzichtbar ist, sofern der Nutzer auch eine Apple Watch besitzt. Jetzt hat sich im Zuge dessen auch das Geheimnis um die Activity-App gelüftet, die iOS 8.2 ebenso im Gepäck hat – aber versteckt.

Activity-App zeigt sich nach Apple Watch-Anschluss

Via Twitter hat iOS-Entwickler Hamza Sood Screenshots der App veröffentlicht und gleichzeitig erklärt, warum bislang noch niemand die Activity-App genauer inspizieren konnte. Denn sie zeigt sich erst dann auf dem Homescreen des iPhones, sobald das es mit einer Apple Watch verbunden ist. Auf den Bildern ist zu sehen, dass die App unter anderem den Kalorienverbrauch dokumentiert. Die von diversen Apple Watch-Bildern bekannten Kreis-Anzeigen für Fitnessdaten serviert die iPhone-App in der Kalender-Ansicht rückblickend für jeden Tag.

Gleichzeitig erfolgt eine Aufzeichnung der Aktivitäten des gesamten Tagesverlaufs, egal ob es sich dabei um Sitzen, normales Gehen oder Trainingseinheiten handelt. Die Benutzeroberfläche der Activity-App sieht sowohl beim iPhone als auch auf der Apple Watch gleich aus. Den Bildern nach zu urteilen, scheint die Anwendung bereits komplett und voll einsatzfähig zu sein. Bis zum Release der Apple Watch am 24. April kann es jedoch noch zu kleineren Optimierungen kommen.


Weitere Artikel zum Thema
iCloud für manche Nutzer nicht erreich­bar
Michael Keller
iCloud-Backups sind derzeit nicht für alle Nutzer möglich
Apples iCloud ist von Ausfällen betroffen: Etliche Nutzer können offenbar weder Backups anlegen noch alte Sicherungen wiederherstellen.
Nums macht das Touch­pad Eures MacBooks zum Nummern­block
Die dünne Glasfolie erweitert das Touchpad um neue Funktionen.
Apple hat bislang darauf verzichtet, seine MacBooks mit einem Nummernblock zu versehen. Das Kickstarter-Projekt "Nums" will diese Lücke schließen.
PlaySta­tion Plus: Diese Spiele sind im Juli kosten­los für die PS4
Her damit !5Sony hat das Spiele-Lineup für PS Plus im Juli bekannt gegeben.
Kurz nach der Bekanntgabe der Games with Gold für die Xbox zieht Sony nach und präsentiert das PS-Plus-Paket für Juli. Darunter: "Game of Thrones".