iOS 8.4: Update erscheint offenbar nicht direkt nach der WWDC 2015

Her damit !47
iOS 8.4 und die neue Musik-App erreichen Euch wohl doch erst Ende Juni
iOS 8.4 und die neue Musik-App erreichen Euch wohl doch erst Ende Juni(© 2015 CURVED Montage)

Wer gehofft hat, iOS 8.4 noch am Montagabend direkt nach der WWDC 2015 auf seinem iPhone, iPad oder iPod touch installieren zu können, muss sich wohl doch noch etwas in Geduld üben. Angeblich soll der Release des Updates bis Ende Juni auf sich warten lassen.

"Ende Juni" ist dabei durchaus wörtlich zu nehmen, denn laut dem für gewöhnlich sehr gut informierten Blog 9to5Mac wird iOS 8.4 erst in der letzten Juniwoche zum Download bereitstehen. Ob damit die wirklich letzte Woche des Monats gemeint ist, also Montag der 29. und Dienstag der 30., oder die letzte volle Juniwoche, wird nicht näher eklärt. In letzterem Fall könnte das wahrscheinlich letzte große Update vor iOS 9 immerhin schon am 22. Juni verfügbar sein.

iOS 8.4 vom Start weg mit dem neuen Streaming-Dienst Apple Music

Wer die Entwicklungen in den letzten Wochen aufmerksam verfolgt hat, der hätte schon früher zu dem Schluss kommen können, dass ein etwas verspäteter Release wahrscheinlich ist. Denn die wichtigste Neuerung von iOS 8.4 ist die neue Version der Musik-App, die diversen Berichten zufolge auch die Heimat von Apple Music werden soll – das ist Apples neuer Musik-Streaming-Dienst auf Basis von Beats Music, über den bereits seit Monaten spekuliert wird. Und der soll Gerüchten zufolge noch nicht startklar sein, weshalb wohl auch iOS 8.4 entsprechend warten muss.

Während die umgestaltete Musik-App bereits seit April in der iOS 8.4 Beta zu finden ist, fehlt die Integration von Apple Music noch. Damit wartet Apple vermutlich bis zur großen Ankündigung des Dienstes, welche auf der WWDC 2015 erfolgen dürfte. Diese könnt Ihr am Montagabend ab 19 Uhr im Live-Stream verfolgen. Was Euch dabei sonst noch erwartet, verrät unsere WWDC-Vorschau.


Weitere Artikel zum Thema
Auf dem Galaxy S9 soll Bixby zum echten Assis­ten­ten werden
Guido Karsten
Auf dem Galaxy S9 soll Bixby wohl deutlich mehr leisten als auf dem Vorgängermodell
Das Galaxy S9 setzt wohl stärker auf Samsungs KI-Assistenz. In China teaserte das Unternehmen nun offenbar eine neue Benutzeroberfläche mit Bixby an.
Galaxy S9: So soll es sich vom Vorgän­ger unter­schei­den
Francis Lido
Das Galaxy S9 soll sich nicht allzu sehr von seinem Vorgänger (Bild) unterscheiden
Revolutionäres hat Samsung für das Galaxy S9 offenbar nicht vorgesehen. Stattdessen wird es wohl eher eine konsequente Weiterentwicklung des S8.
7 Fitness-Apps, die jeder Sport­fan sofort instal­lie­ren sollte
Tina Klostermeier
Fit per App: Mit unseren Tipps ist das kein Problem.
Mehr braucht es nicht: Wir zeigen Euch die besten Fitness-Apps für jedes Training – ob Tabata, HIIT, Bodyweight zuhause oder im Fitnessstudio.