iOS 9.3.2 und iOS 9.3.1 im Geschwindigkeitsvergleich

iOS 9.3.2 ist da – und bringt keinen erkennbaren Performance-Verlust. Das zeigt zumindest eine Reihe von Videos, die die aktuelle Fassung mit der Vorgängerversion iOS 9.3.1 vergleicht. Im Gegenteil: Der Bootvorgang nimmt im Schnitt einige Sekunden weniger in Anspruch.

In insgesamt fünf Videos vergleicht der YouTube-Kanal iAppleBytes die Geschwindigkeit von iOS 9.3.2 mit 9.3.1 – sowohl auf dem iPhone 6s als auch auf den Vorgängermodellen bis zum iPhone 4s. Fazit: Selbst auf dem ältesten Gerät im Test ist die aktuellste Fassung von Apples mobilem Betriebssystem nicht nennenswert langsamer. Neue Features bringt das Software-Update zwar auch nicht mit, doch scheint Apple der Performance von iOS inzwischen erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken.

Teils minimal bessere Performance

Im Direktvergleich lassen sich etwa auf dem iPhone 6s minimale Geschwindigkeits-Verbesserungen ausmachen. Ohne eine Gegenüberstellung wie im Video dürfte das aber kaum jemandem auffallen, beschränkt sich der Unterschied doch nur auf Bruchteile einer Sekunde. Die finale Version von iOS 9.3.2 hat Apple am 17. Mai veröffentlicht. Das Hauptaugenmerk liegt darin auf Bugfixes und erhöhter Sicherheit.

Unterdessen zeichnet sich bereits iOS 10 am Horizont ab. Berichten zufolge könnte das große Update eine eigene HomeKit-App mitbringen und zudem in der Lage sein, falsche Auto-Korrekturen zu erkennen. Der Rollout wird zur diesjährigen WWDC erwartet, die am 19. Juli 2016 in San Fransico stattfindet.

Weitere Artikel zum Thema
Wenn ihr diese Warnung auf eurem iPhone seht, hat euer Akku schlapp gemacht
Lars Wertgen
Seit iOS 11.3 könnt ihr der iPhone-Drosselung ein Ende setzen
Apple bietet nun mehr Transparenz in Sachen Akku-Management – es könnte aber auch eine schlechte Nachricht auftauchen.
So schnell ist das iPhone 6s vor und nach Akku-Wech­sel
Lars Wertgen
Wie stark wirkt sich die iPhone-Drosselung aus? Der Video-Vergleich liefert die Antwort
Ein Video mit dem iPhone 6S zeigt, wie stark Apple alte Smartphones drosselt. Ein Akku-Tausch scheint sich zu lohnen.
Nach Kritik an iPhone-Dros­se­lung: Apple senkt Preise für Akku-Austausch
Felix Disselhoff
UPDATEPeinlich !13Der Akku im iPhone 6s
Dass Apple bei iPhones mit alten Akkus die Performance reduziert, stößt auf Kritik. Das Unternehmen kündigt nun unter anderem ein iOS-Update an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.