iOS 9.3.2 und iOS 9.3.1 im Geschwindigkeitsvergleich

iOS 9.3.2 ist da – und bringt keinen erkennbaren Performance-Verlust. Das zeigt zumindest eine Reihe von Videos, die die aktuelle Fassung mit der Vorgängerversion iOS 9.3.1 vergleicht. Im Gegenteil: Der Bootvorgang nimmt im Schnitt einige Sekunden weniger in Anspruch.

In insgesamt fünf Videos vergleicht der YouTube-Kanal iAppleBytes die Geschwindigkeit von iOS 9.3.2 mit 9.3.1 – sowohl auf dem iPhone 6s als auch auf den Vorgängermodellen bis zum iPhone 4s. Fazit: Selbst auf dem ältesten Gerät im Test ist die aktuellste Fassung von Apples mobilem Betriebssystem nicht nennenswert langsamer. Neue Features bringt das Software-Update zwar auch nicht mit, doch scheint Apple der Performance von iOS inzwischen erhöhte Aufmerksamkeit zu schenken.

Teils minimal bessere Performance

Im Direktvergleich lassen sich etwa auf dem iPhone 6s minimale Geschwindigkeits-Verbesserungen ausmachen. Ohne eine Gegenüberstellung wie im Video dürfte das aber kaum jemandem auffallen, beschränkt sich der Unterschied doch nur auf Bruchteile einer Sekunde. Die finale Version von iOS 9.3.2 hat Apple am 17. Mai veröffentlicht. Das Hauptaugenmerk liegt darin auf Bugfixes und erhöhter Sicherheit.

Unterdessen zeichnet sich bereits iOS 10 am Horizont ab. Berichten zufolge könnte das große Update eine eigene HomeKit-App mitbringen und zudem in der Lage sein, falsche Auto-Korrekturen zu erkennen. Der Rollout wird zur diesjährigen WWDC erwartet, die am 19. Juli 2016 in San Fransico stattfindet.


Weitere Artikel zum Thema
Android: Sicher­heits­lücke gewährt Hackern volle Kontrolle über Smart­pho­nes
1
Peinlich !13Nextbit Robin, Smartphone, cloud
Vollzugriff dank "Clickjacking": Durch eine Android-Sicherheitslücke können Hacker unbemerkt die komplette Kontrolle über ein Smartphone bekommen.
iPhone 8: Apple soll an eige­nem Chip für Siri arbei­ten
22
Her damit !5Siri könnte durch einen eigenen Prozessor auch neue Features erhalten
Ein Prozessor für Siri: Apple soll an einem KI-Chip arbeiten, der vielleicht sogar schon im iPhone 8 verbaut wird und Sprachbefehle verarbeitet.
Honor 9: Specs und Design gele­akt
Her damit !6So soll das Honor 9 aussehen
Das Honor 9 ist bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde aufgetaucht. Offenbar besitzt es wirklich einen Homebutton auf der Vorderseite.