iOS 9 Beta 2: Alle Neuerungen im Überblick

Her damit !44
iOS 9 Beta 2 mit vielen kleinen und großen Veränderungen.
iOS 9 Beta 2 mit vielen kleinen und großen Veränderungen.(© 2015 CURVED Montage)

Die Beta 2 von iOS 9 ist da. CURVED zeigt Euch, was sich alles in der zweiten Entwicklerversion vom neuen Betriebssystem für das iPhone und iPad verändert hat.

Zwei Wochen nach der ersten Entwicklerversion hat Apple bereits die iOS 9 Beta 2 für Entwickler zum Download freigegeben. Sie ist der nächste Schritt zur finalen Version des mobilen Betriebssystems, mit der wir im Herbst rechnen. Sie enthält weniger neue Funktionen als die erste Entwicklerversion, dafür aber viele kleinere Änderungen in den Einstellungen und der iPad-Tastatur sowie der Erkenntnis, dass iOS in Zukunft Apps kurzzeitig entfernen kann, um Platz für die Installation von größeren Software-Updates zu schaffen.

Drittanbieter-Apps einzeln für Suche freigeben

Die überarbeitete Suche ist die wichtigste Neuerung von iOS 9 und war in der ersten Beta noch nicht in vollem Umfang verfügbar. In der Beta 2 wirkt sie schon schneller und flüssiger, zudem könnt Ihr in den Einstellungen jetzt einzeln auswählen, welche Apps die Suche in ihre Ergebnisse miteinbezieht. Das gilt nicht nur für die vorinstallierten Apps von Apple, sondern auch für nachträglich installierte Anwendungen von Drittanbietern.

iOS 9 Beta 2: Ihr legt einzeln fest, welche App die Suche von iOS 9 durchsuchen darf.(© 2015 CURVED Montage)

Erweiterte Safari-Einstellungen ohne Inhalte-Blocker

Safari erhält in der Beta 2 von iOS 9 weitere Einstellungen. So könnt Ihr jetzt auswählen, ob Ihr "Häufig besuchte Websites" angezeigt bekommen wollt. Darüber hinaus hat Apple die Passwortverwaltung und die automatische Ausfüllhilfe getrennt und aus einem gemeinsamen zwei eigene Menüpunkte gemacht. Verschwunden ist dagegen der Menüpunkt "Inhalte-Blocker", der bei iOS 9 Beta 1 die Hoffnung schürte, dass man bald Safari um Werbeblocker ergänzen könnte. Aber vielleicht kehrt er ja in der Beta 3 zurück.

iOS 9 Beta 2: Neue Einstellungen für Safari - dieses Mal aber ohne Inhalte-Blocker(© 2015 CURVED Montage)

Apple Watch Companion-App ändert Namen, Podcast-App mit neuem Icon

Eher kosmetischer Natur sind folgende zwei Veränderungen. Die Companion-App zur Apple Watch hat in iOS 9 Beta 2 einen neuen Namen bekommen. Statt "Apple Watch" steht unter dem Icon nur noch "Watch". Darüber hinaus hat Apple das Icon der Podcast-App einem Facelift unterzogen.

iOS 9 Beta 2: Die Companion-App zur Apple Watch heißt nur noch Watch und die Podcast-App hat ein neues Icon erhalten.(© 2015 CURVED Montage)

News-App in der iCloud

Den Kollegen von CultOfMac ist aufgefallen, dass in den iCloud-Einstellungen die News-App auftaucht und zur Synchronisation eingeschaltet werden kann. Die App selber fehlt aber auch unter iOS 9 Beta 2 noch. In der deutschen Version der Beta taucht die News-App selbst in den iCloud-Einstellungen nicht auf. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass die Anwendung zum Start nur in den USA verfügbar sein wird und Apple erst nach und nach eigene Inhalte für weitere Länder hinzufügen wird.

iOS 9 Beta 2: In den deutschen iCloud-Einstellungen ist die News-App noch nicht gelistet.(© 2015 CURVED Montage)

Beschreibung für Energiesparmodus überarbeitet

Die Beschreibung des Stromsparmodus in der ersten Entwicklerversion von iOS 9 scheint in Cupertino nicht auf Gegenliebe gestoßen zu sein. Auf jeden Fall ist der Text unter iOS 9 Beta 2 neu formuliert, an der Funktionsweise des Stromsparmodus ändert sich dadurch aber nichts.

iOS 9 Beta 2: Neue Beschreibung für den Stromsparmodus.(© 2015 CURVED Montage)

Änderungen an der iPad-Tastatur

Die iPad-Tastatur hat die angekündigten Shortcuts oberhalb der Tasten erhalten. Sie sind je nach App und sogar je nach Textfeld unterschiedlich. Wir haben bisher Kurzbefehle zum Kopieren, Ausschneiden, Einfügen, Fetten, Unterschreichen oder Kursivstellen von Texten sowie Vor- und Zurück-Tasten entdeckt. In der Notizen-App öffnet sich sogar ein Pop-Up-Fenster, sodass hinter einer kleinen Schaltfläche viele Befehle stecken können.

Handoff in Multitasking-Übersicht

Die Handoff-Funktion erscheint jetzt prominent in der Multitasking-Übersicht. Zumindest, wenn Ihr auf einem per iCloud mit Eurer Apple-ID verbundenem Gerät zur selben Zeit eine App geöffnet habt, die Handoff unterstützt. So kann man zum Beispiel die aktuelle Webseite von Safari auf dem iPhone in größerer Ansicht auf dem iPad weiterlesen.

iOS 9 Beta 2: Handoff in der Multitasking-Übersicht(© 2015 CURVED Montage)

Freunde und iPhone-Suche in Extras-Ordner verschoben

Die unter iOS 9 neu hinzugekommenen Zwangs-Apps Freunde und iPhone-Suche installiert Apple in der Beta 2 nicht mehr direkt auf dem Homescreen, sondern bringt sie etwas dezenter im Programm-Ordner "Extras" unter.

iOS 9 Beta 2: Freunde und iPhone-Suche nicht mehr prominent auf dem Homescreen(© 2015 CURVED Montage)

Alle neuen Funktionen und Einstellungen der ersten Beta-Version von iOS 9 zeigen wir Euch in dieser Übersicht.


Weitere Artikel zum Thema
Apple HomePod: Stereo-Musik mit zwei Laut­spre­chern hören
Francis Lido
Ein einzelner HomePod spielt Musik nicht in Stereo ab
Zwei HomePod-Lautsprecher lassen sich für Stereo-Sound miteinander verbinden. Wir verraten euch, wie die Einrichtung funktioniert.
Mit dem iPhone Xr geknipst: Apple zeigt sehens­werte Fotos von Nutzern
Lars Wertgen
Die Kamera des iPhone Xr braucht sich nicht verstecken
Das iPhone Xr verfügt auf der Rückseite nur über eine einzelne Linse. Die Fotoqualität ist dennoch gut, wie Apple nun zeigt.
Siri: Apple denkt offen­bar über einen Offline-Modus nach
Christoph Lübben
Aktuell antwortet euch Siri nur bei bestehender Internetverbindung
Siri ohne Internet verwenden: Einem Apple-Patent zufolge könnte das irgendwann möglich sein. Zumindest bei einigen Sprachkommandos.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.