iOS 9 Beta 4: Home Sharing kehrt in neuer Entwickler-Version zurück

Home Sharing kehrt zurück
Home Sharing kehrt zurück(© 2015 CURVED Montage)

Home Sharing kehrt in iOS 9 zurück: Zunächst schien es, als habe Apple das Feature sang- und klanglos mit dem Release von iOS 8.4 und Apple Music gestrichen. Nun ist es in der vierten Entwickler-Beta des kommenden Betriebssystems wieder aufgetaucht, wie Gizmodo berichtet.

Somit hält Apples Senior Vice President Eddy Cue Wort, kündigte er doch bereits Anfang Juli eine Rückkehr von Home Sharing an. Sein Unternehmen habe die Funktion lediglich in iOS 8.4 deaktiviert. Zuvor war es auch ohne Apple Music möglich, die eigene iTunes-Mediathek per WLAN im heimischen Netz zu streamen.

Privatfreigabe funktioniert derzeit nur mit Apple TV

Wer dennoch nicht auf Home Sharing verzichten möchte, kommt derzeit nicht um ein Apple Music-Abo herum. Immerhin gewährt Apple drei Gratis-Monate zum Hineinschnuppern, danach schlägt der Dienst aber mit knapp 10 Euro pro Monat zu Buche. Oder ihr gebt Euch mit Apple TV als Streaming-Empfänger zufrieden – hier funktioniert die Privatfreigabe aus iTunes noch.

Möglicherweise hält Home Sharing schon bald in die öffentliche Testversion von iOS 9 Einzug. Die aktuelle Beta 4 erlaubt nur registrierten Entwicklern den Zugriff. Seit Mitte Juli stellt Apple aber eine weitere iOS 9-Betaversion für alle zur Verfügung, mit der Ihr Euch schon vor dem vermuteten Herbst-Release ein Bild des Updates machen könnt.


Weitere Artikel zum Thema
Das OnePlus 5T im Vergleich mit dem iPhone X, Galaxy Note 8 und LG V30
Jan Johannsen7
LGV30, Galaxy Note 8, OnePlus 5T, iPhone 8
Großes Display, wenig Rand: Das OnePlus 5T folgt dem Trend und stellt sich dem Vergleich mit dem iPhone X, Samsung Galaxy Note 8 und LG V30.
Jaybird RUN im Test: In-Ear-Kopf­hö­rer mit exzel­len­tem Sound
Alexander Kraft
Die RUN sind die ersten "truly wireless"-Kopfhörer von Jaybird und überzeugen auf Anhieb.
Mit den Kopfhörern X3 und Freedom überzeugte uns Jaybird bereits. Mit den neuen RUN wollen sie aus dem Erfolgssprint einen Marathon machen. Der Test.
Gruse­lig: So findet Face­book "Perso­nen, die du kennen könn­test"
Fabian Rehring
Große, kleine Welt: Über wenige Kontakte sind wir mit allen Menschen vernetzt.
Auf die Daten, die zu eurer Person gesammelt werden, habt ihr schon lange keinen Einfluss mehr. Mit diesen Tricks arbeitet Facebook.