iOS 9: Pangu-Jailbreak 1.1.0 verspricht Verbesserungen

UPDATEHer damit !17
Der Pangu-Jailbreak lässt sich auch auf iOS 9.0.2 anwenden
Der Pangu-Jailbreak lässt sich auch auf iOS 9.0.2 anwenden(© 2015 CURVED)

Für iOS 9 ist eine neue Version des Pangu-Jailbreak verfügbar: Die Version 1.1.0 soll außer einigen Fehlerbehebungen auch weitere Verbesserungen mitbringen und reibungsloser funktionieren. Allerdings ist die Software aktuell nur für Windows-Rechner verfügbar.

Update vom 22. Oktober, 10:14 Uhr: Mit Erscheinen der neuen Version iOS 9.1 greift auch der aktuelle Pangu-Jailbreak nicht mehr. Wer den Hack nutzen möchte, darf nicht auf die neueste Version des Apple-Betriebssystems updaten.

Die neue Version des Pangu-Jailbreak lässt sich nach wie vor auf die Systemversionen iOS 9, iOS 9.0.1 und iOS 9.0.2 anwenden, wie Redmond Pie schreibt. Momentan kann das Programm nur für Windows heruntergeladen werden, aber eine Mac-Version soll bald folgen. Die Entwickler versprechen, dass mit dieser Version gerade bei 64-Bit-iPhones und iPads ein Jailbreak reibungsloser durchgeführt werden könne. Dazu zählen beispielsweise das iPhone 6s, iPhone 6 und iPhone 5s sowie alle aktuellen iPads. Außerdem wurde laut eigenen Angaben der Backup-Prozess optimiert und die Jailbreak-Geschwindigkeit erhöht.

Jailbreak kann Performance reduzieren

Der Pangu-Jailbreak kann schon seit über einer Woche dazu verwendet werden, um iOS 9-Geräte zu entsperren. Mithilfe eines Jailbreak ist es iPhone- und iPad-Nutzern beispielsweise möglich, auch Apps abseits von Apples App Store zu installieren.

Allerdings birgt das Aushebeln der Systemsperren mit ein Jailbreak auch Gefahren: Geht etwas schief, kann das iPhone dauerhaft geschädigt werden, weshalb wir davon abraten. Außerdem konnte bereits in einem Vergleichstest bewiesen werden, dass ein Pangu-Jailbreak iOS-Geräte verlangsamen kann. Im Vergleich zu einem iPhone 5 ohne Jailbreak, dauert der Startvorgang bei einem mit installiertem Hack beispielsweise deutlich länger.


Weitere Artikel zum Thema
Apple Watch Series 4: Neue Videos erklä­ren wich­tige Funk­tio­nen
Christoph Lübben1
Apple Watch Series 4
Die Appel Watch Series 4 ist nun im Handel erhältlich. Einige praktische Features stellt der Hersteller nun in mehreren Videos vor.
iPhone Xs Max in Einzel­tei­len: Darum ist die Repa­ra­tur offen­bar so teuer
Francis Lido5
Die Glasrückseite ist die Schwachstelle des iPhone Xs Max
Der iFixit-Teardown zum iPhone Xs Max ist da. Dieser offenbart, warum der Austausch der Rückseite kompliziert und teuer ist.
iPhone Xs und Xs Max im Drop­test: Wie wider­stands­fä­hig ist das Glas?
Christoph Lübben
Apple iPhone Xs und Xs Max
Wie viel halten iPhone Xs und iPhone Xs Max aus? In einem Drop-Test treten die Apple-Smartphones gegen das iPhone X von 2017 an.

Diese Website verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dem zu. Um mehr über die von uns verwendeten Cookies zu erfahren und wie man sie deaktiviert, können Sie unsere Cookie-Richtlinie aufrufen.