iPad Pro 2017: Apple A10X-Chip in Benchmark mit Höchstleistung gesichtet

Her damit !16
Mit dem Apple A10X-Chip wird das iPad Pro offenbar noch ein ganzes Stück leistungsstärker
Mit dem Apple A10X-Chip wird das iPad Pro offenbar noch ein ganzes Stück leistungsstärker(© 2016 TechTastic)

Kaum heißt es, Apple arbeite an gleich drei neuen iPad Pro-Modellen für 2017, taucht auch schon ein Benchmark-Ergebnis zum dafür vorgesehenen Apple A10X-Chipsatz auf. Natürlich hatten wir erwartet, dass dessen Leistung die der aktuellen Modelle übertrifft, das Ergebnis, auf das TechTastic gestoßen ist, beeindruckt dennoch.

Traditionell setzt Apple beim Prozessor seiner neuen iPad-Modelle auf eine aufgebohrte "X"-Version des zuletzt mit der aktuellen iPhone-Generation eingeführten Chipsatzes. Auch bei den neuen iPad Pro-Geräten, die angeblich im kommenden Frühjahr erscheinen werden, soll dies wieder der Fall sein – und wie der frisch entdeckte Benchmark-Eintrag zeigt, konnte Apple aus dem A10-Chip noch einige Leistungsreserven für den A10X-Chip herauskitzeln.

Deutlich schneller als der A10

In den aktuellen iPad Pro-Modellen arbeitet der Apple A9X-Chip, der im Geekbench-Single-Core-Test ordentliche 3010 Punkte und im Multi-Core-Test 4990 Punkte erreicht. Beim A10-Chip, der im iPhone 7 sein Werk verrichtet, konnte Apple die Punktzahlen noch einmal steigern: 3490 im Test mit einem Kern und 5580 Punkte im Multi-Core-Test sind das Ergebnis. Der Apple A10X-Chip soll aber noch weitaus mehr leisten: 4236 Punkte sollen es laut des Benchmarks im Single-Core-Test sein, ganze 6588 Punkte im Multi-Core-Bereich.

Sollte der Apple A10X-Chip die entsprechende Leistung nicht nur in Apples Testlabor, sondern auch in den neuen iPad Pro-Modellen für 2017 entfalten können, dürften sich spätere Käufer über ein gehöriges Performance-Plus freuen. Es bleibt dabei allerdings zu hoffen, dass die gesteigerte Leistung sich nicht negativ auf die Akkulaufzeit der drei Geräte auswirkt.


Weitere Artikel zum Thema
ZTE Blade V8 Mini: Einstei­ger-Smart­phone mit Dual-Kamera vorge­stellt
Michael Keller
Das ZTE Blade V8 Mini bietet einen Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
ZTE hat auf dem MWC 2017 zwei Ableger seines aktuellen Top-Smartphones vorgestellt: das Blade V8 Mini und das Blade V8 Lite.
Funk­tio­niert WhatsApp auf dem Nokia 3310?
2
Weg damit !11Das Nokia 3310
Das Nokia 3310 ist ein Mobiltelefon, das weniger Funktionen bietet als moderne Elektro-Zahnbürsten. Aber unterstützt es WhatsApp?
Xperia XZ Premium: So sieht die Super­zeit­lupe mit 960 fps aus
Das Xperia XZ Premium kann für kurze Zeit Videos in extremer Zeitlupe aufzeichnen
Aus 0,18 Sekunden werden mehr als 5 Sekunden: Ein Video demonstriert den extremem Zeitlupenmodus des Xperia XZ Premium mit 960 fps.