iPad Pro: Dual-App- und Gästemodus sollen iPads neu beleben

Her damit !20
iPad Pro oder iPad Air Plus? Wie in dieser Curved-Montage könnte es aussehen
iPad Pro oder iPad Air Plus? Wie in dieser Curved-Montage könnte es aussehen(© 2014 CURVED)

Das iPad Pro soll einen Split-Screen-Modus erhalten: Die iPad-Sparte bei Apple wächst derzeit leicht – zum ersten Mal seit der Einführung des Tablets im Jahr 2010. Apple will diesen Trend unterstützen, indem beim nächsten iPad bedeutende Software- und Hardware-Veränderungen vorgenommen werden.

Das Feature, zwei Apps nebeneinander auf einem Display darzustellen, soll mit iOS 9 eingeführt werden – und neben dem neuen iPad Pro auch mit älteren iPads kompatibel sein, berichtet 9to5Mac. Wahlweise könnt Ihr dann auf Eurem Apple-Tablet die Hälfte, ein Drittel oder zwei Drittel einer Anwendung auf einer Seite des Bildschirms anzeigen. Auf diese Weise könnt Ihr nicht nur zwei verschiedene Apps gleichzeitig anzeigen, sondern auch unterschiedliche Ansichten derselben App – also zum Beispiel zwei Tabs des Safari-Browsers. Auch wenn die Funktion auf einem iPad mini 3 möglich ist, wird sie vermutlich für das 12,9-Zoll-Display des iPad Pro optimiert sein.

Zwei Versionen des neuen Tablets

Eigentlich sollte die Split-Screen-Funktion offenbar schon mit iOS 8 auf dem iPad Air eingeführt werden. Damit wollte das Unternehmen aus Cupertino zu dem Kern-Feature der Surface- und Surface Pro-Tablets von Microsoft aufschließen. Aber die Software-Entwickler waren so mit dem iPhone 6 und der Apple Watch ausgelastet, dass die Einführung verschoben wurde.

Offenbar handelt es sich beim iPad Pro tatsächlich um große Versionen des iPad Air 2; demzufolge ist es wahrscheinlich, dass Apple das große Gerät unter dem Namen iPad Air Plus auf den Markt bringen wird. Derzeit würde das Tablet in zwei Versionen unter den Codenamen "J98" und "J99"getestet. Dabei handelt es sich mutmaßlich um die WLAN- und die Mobilfunk-Version des iPad Air Plus.

iPad Air Plus mit Multi-User-Support

Außer der Anpassung von Apps wie Benachrichtigungen und Safari an das große Display soll das neue iPad ein weiteres Feature aufweisen, das bisher auf Apple-Tablets nicht verfügbar war: den Gästemodus. Dieser ermöglicht es mehreren Nutzern, dasselbe Gerät mit unterschiedlichen Accounts zu verwenden.

Alle Nutzer haben dabei nur Zugriff auf Ihre Anwendungen und gespeicherten Daten auf dem Gerät. Da Apple noch mit der Optimierung der Funktion beschäftigt sei, ist es möglich, dass es nicht zum Release von iOS 9 zur Verfügung steht, sondern erst mit einem der ersten Updates nachgereicht wird. Das iPad Pro oder iPad Air Plus wird voraussichtlich nach dem iPhone 6s im September vorgestellt werden.


Weitere Artikel zum Thema
Immer mehr Android-Nutzer grei­fen laut Studie zum iPhone
Michael Keller
Die größeren iPhones – wie hier das iPhone 7 Plus – werden immer beliebter
Ein Analyse-Unternehmen hat Zahlen zu iPhone-Verkäufen veröffentlicht. Demnach wechseln viele Nutzer von Android zu iOS – und bevorzugen Plus-Modelle.
Watch­box: RTL star­tet kosten­lo­ses Stre­a­ming-Ange­bot mit Werbung
1
RTL hat mit Watchbox einen neuen Streaming-Dienst gestartet
Legal streamen ohne Abonnement: Watchbox von RTL ist eine kostenlose Alternative zu Netflix und Amazon Prime Video – aber mit nur wenigen Top-Filmen.
James Bond: Daniel Craig spielt den Agen­ten angeb­lich ein weite­res Mal
3
Daniel Craig hat in "Spectre" das vierte Mal die Rolle des James Bond übernommen
Daniel Craig macht offenbar weiter: Angeblich wurde der Schauspieler erneut als James Bond verpflichtet. Der nächste Film kommt aber erst 2019.