iPhone 2019: Kopiert Apple ein Audio-Feature des Galaxy Note 9?

Her damit !6
Der Nachfolger des iPhone Xs soll ein besonderes Audio-Feature mitbringen
Der Nachfolger des iPhone Xs soll ein besonderes Audio-Feature mitbringen(© 2019 CURVED)

Das Samsung Galaxy Note 9 kann es, das iPhone 2019 von Apple soll es auch können: sich mit mehreren Geräten gleichzeitig verbinden. Dazu soll in der kommenden iPhone-Generation kein AirPlay 2 nötig sein – die Kopplung erfolgt angeblich via Bluetooth.

Mit dem iPhone 2019 könnt ihr demnach auf zwei Bluetooth-Geräten gleichzeitig Musik übertragen, berichtet das japanische Blog Mac Otakara. Also wäre es beispielsweise möglich, das Audiosignal von dem Smartphone parallel an einen Lautsprecher und auf Kopfhörer zu übermitteln. Außerdem sei es möglich, die Musik simultan auf zwei verschiedenen Kopfhörer abzuspielen und auf diese Weise mit jemandem zu teilen – beispielsweise über AirPods und Powerbeats Pro.

iPhone 2019 mit Dual Audio?

Die Bluetooth-Fähigkeit der nächsten iPhone-Generation soll dem Dual-Audio-Feature ähnlich sein, dass Samsung-Geräte wie das Galaxy Note 9 unterstützen. Auch das Huawei P20 Lite bietet eine ähnliche Funktion an. Allerdings sei noch nicht bekannt, ob alle Modelle des iPhone 2019 diese Möglichkeit mitbringen. Gerüchten zufolge veröffentlicht Apple auch in diesem Jahr drei neue Smartphones, die iPhone Xs, Xs Max und Xr beerben sollen.

Mit dem iPhone 2019 will Apple wieder den Thron des schnellsten Smartphones einnehmen: Der A13-Chip soll der Konkurrenz vor allem in Bezug auf Effizienz und Leistung enteilen. Doch nicht nur in diesem Bereich will Apple punkten, auch das Design steht im Fokus. Angeblich erscheint das iPhone Xr 2 in neuen Farben. Erst kürzlich sind Bilder aufgetaucht, die mutmaßlich die neuen Farbvarianten demonstrieren.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.