iPhone 2019 mit Triple-Kamera? Hinweise auf das Design aufgetaucht

Der Nachfolger des iPhone Xs (Bild) verfügt angeblich über eine Dreifach-Kamera
Der Nachfolger des iPhone Xs (Bild) verfügt angeblich über eine Dreifach-Kamera(© 2018 CURVED)

Das iPhone 2019 soll sich äußerlich von seinen beiden Vorgängern unterscheiden: Bis zur Vorstellung des neuen Apple-Smartphones im Herbst ist noch eine Menge Zeit. Dennoch gibt es bereits etliche Gerüchte zum Design des Gerätes, das als "iPhone XI" erscheinen könnte.

Im Internet macht derzeit eine schematische Zeichnung die Runde, die den Kamera-Aufbau des iPhone 2019 zeigen soll. Demnach könnte das Smartphone eine Triple-Kamera mit quadratischer Form erhalten. Während der originale Leak laut 9to5Mac mit "New XR" überschrieben sein soll, handelt es sich vermutlich eher um den direkten Nachfolger des iPhone Xs.

Nur im iPhone XI Plus?

Der Leak-Experte Steve Hemmerstoffer aka OnLeaks hat die Zeichnung zu dem einen iPhone 2019 ebenfalls verbreitet. Das Emoji am Ende könnte allerdings darauf hindeuten, dass er die Authentizität des Leaks zumindest infrage stellt. Oder Hemmerstoffer freut sich, dass seine im Januar getätigte Vorhersage zur möglichen Triple-Kamera nun "bestätigt" wird. Ihr findet seinen Tweet am unteren Ende dieses Artikels.

Es gab bereits das Gerücht, dass nur in der größten Ausführung des iPhone 2019 eine Triple-Kamera verbaut sein soll. Die Linsen könnten eine quadratische Anordnung aufweisen, ähnlich wie die des Huawei Mate 20 Pro. Aber Konzeptdesigner stellen sich die Kamera auch bereits so vor, dass die Linsen wie bei den Vorgängern untereinander angeordnet sind. Es bleibt spannend: Letztlich werden wir erst im Herbst 2019 wissen, wie das mögliche "iPhone XI" tatsächlich aussieht.


Weitere Artikel zum Thema
AirPods Pro: Samsung laut US-Verbrau­cher­ma­ga­zin billi­ger und besser
Guido Karsten
Consumer Report sieht die AirPods Pro klar hinter einem Konkurrenten
Apples AirPods Pro finden viele Freunde und ernten Lob. Ein US-Verbrauchermagazin hält die Soundqualität der kabellosen In-Ears aber für zweitklassig.
Sind Apples AirPods Pro zu billig? Diese In-Ears kosten 60.000 Euro
Guido Karsten
Im Vergleich zur Caviar-Edition (Bild) sind die originalen AirPods Pro selbst im Bundle mit einem iPhone 11 Pro günstig
Ihr seid nicht sicher, ob AirPods Pro für "nur" etwa 280 Euro euch das bieten, was ihr verdient? Der Tech-Veredler Caviar hat eine Alternative parat.
Apple Pay im Faden­kreuz: Kommt jetzt Google Pay auf das iPhone?
Francis Lido
Kontaktlos mit dem iPhone bezahlen – bald auch über Google Pay?
Deutschland könnte den Weg für Google Pay auf dem iPhone ebnen. Der Bundestag fordert, dass Apple den NFC-Chip im iPhone freigibt.